Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Gefahr in Verzug: Hallenbad Losenstein ab sofort gesperrt

Von nachrichten.at, 02. Dezember 2023, 18:17 Uhr
Burgruine Losenstein
Auch der Bade- und Saunabetrieb, aber auch der Betrieb des Restaurants, muss ab sofort vorübergehend eingestellt werden.

LOSENSTEIN. Aufgrund von gravierenden Mängeln in der Holzträgerkonstruktion des Daches ist das Hallenbad Losenstein ab sofort baupolizeilich gesperrt.

Die Gemeinde Losenstein wurde bereits am 23. November von der Herstellerfirma der Holzträgerkonstruktion im Hallenbad Losenstein davon in Kenntnis gesetzt, dass umgehend eine statische Begutachtung notwendig wäre. Diese wurde am 30. November durchgeführt und unter anderem festgestellt: "...es liegt daher beim Dachtragwerk über der Schwimmhalle "GEFAHR IN VERZUG" vor. Der Bereich der Schwimmhalle und des Restaurantbereiches ist daher unverzüglich zu sperren und einer Sanierung zuzuführen..."

Der Bürgermeister in seiner Funktion als Baubehörde hat daher heute Samstag aufgrund dieser Stellungnahme und der starken Schneefälle eine baupolizeiliche Sperre des Bades ab sofort verfügt. Das Bad, die Sauna und auch das Restaurant sind daher für den Publikumsverkehr geschlossen.

Diese Kurzfristigkeit stelle uns alle vor sehr große Herausforderungen, steht auf der Homepage von Losenstein, und ist in höchstem Maße bedauerlich, jedoch im Sinne der allgemeinen Sicherheit im Rahmen jahreszeitlich bedingter zu erwartender Schneelasten alternativlos (siehe Einsturz Bad Reichenhall 2006).

Dauer der Sperre unbekannt

Die Dauer der Sperre könne nicht vorhergesagt werden, es sei aber von mindestens 2 bis 3 Monaten je nach Sanierungsumfang auszugehen. Parallel werde mit dem Land OÖ auch eine Sanierung des Daches – welche ebenfalls schwere Mängel und zahlreiche unkontrollierte Wassereintritte aufweist – evaluiert. Über den weiteren Verlauf werde man in kommunalen Medien zeitnah informieren, steht auf losenstein.at.

Betreffend einer jedenfalls zu erfolgenden Entschädigung und weiterer Vorgangsweise für bereits erworbene Saisonkarten, 10er Blocks und Gutscheine werde eine Lösung erarbeitet und im Laufe der kommenden Wochen auf der Amtstafel der Gemeinde Losenstein, sowie auf www.losenstein.at kundgemacht.

mehr aus Steyr

"Hallenbad Losenstein mit überregionaler Bedeutung"

Missionspreis ging kürzlich ins Steyrtal

Starker Auftritt in Grün schon vor dem ersten Rennen

SP hofft auf neuen Schwung durch die Junge Generation

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
ob-servierer (4.438 Kommentare)
am 03.12.2023 11:04

Erinnerungen an den 02.01.2006 in Bad Reichenhall werden da wach....

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 03.12.2023 06:28

Solche Schäden kommen nicht spontan. Offensichtlich hat man auf regelmäßige Wartung verzichtet.

lädt ...
melden
antworten
sagenhaft (2.045 Kommentare)
am 03.12.2023 09:40

oder mit vielen Nebenkosten zu billig gebaut

lädt ...
melden
antworten
Veinard (5 Kommentare)
am 04.12.2023 12:36

Gerade weil die Dachkonstruktion regelmäßig einer Kontrolle unterzogen wurde, sind die nun aufgetretenen Abweichungen zum IST Zustand (Baujahr 1997) näher untersucht worden und dabei das nunmehr vorhandene statische Risiko erkannt und präventiv die Sperre ausgesprochen worden. Einen Holzleimbinder "wartet" man nicht wie einen Motor, man inspiziert ihn regelmäßig auf Veränderungen - dies wurde mit Sicherheit gemacht, da der nunmehrige Zustand gar nicht festgestellt werden hätte können.

lädt ...
melden
antworten
watchmylips (1.004 Kommentare)
am 02.12.2023 20:32

Kein gutes Jahr für Losenstein: zuerst der Arzt weg, jetzt das Hallenbad. Wenn die Apothekerin auch noch w.o. gibt, sind sie erledigt.

lädt ...
melden
antworten
santabag (5.721 Kommentare)
am 02.12.2023 20:45

Wer es nicht schafft, 2 Monate ohne Hallenbad auszukommen, hat sein Leben ohnehin nicht im Griff ...

lädt ...
melden
antworten
Ybbstaler (921 Kommentare)
am 02.12.2023 21:36

Wäre es für den Arzt möglich neben der Apotheke zu leben wäre er noch da... Ohne Hausapotheke wird es keiner machen.

lädt ...
melden
antworten
esylon (128 Kommentare)
am 04.12.2023 16:41

Er ging in die wohlverdiente Pension!!

lädt ...
melden
antworten
watchmylips (1.004 Kommentare)
am 04.12.2023 20:20

Diese sei ihm auch vergönnt, aber man hätte von Gemeindeseite einfach früher aktiv werden müssen.

lädt ...
melden
antworten
Veinard (5 Kommentare)
am 04.12.2023 12:40

Das Hallenbad ist ja nicht weg, sondern zur Sanierung nur längere Zeit geschlossen. All das dient ja schließlich einzig und allein der Sicherheit der Besucher. Das Bad und seine Gäste hat die Coronaschließungen überlebt und wird auch seine Sanierung überlegen. PS: 1997/98 war das Bad 2 Jahre wg. Generalsanierung geschlossen...

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen