Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Schwerer Tauchunfall im Attersee

Von nachrichten.at, 28. Juli 2019, 12:51 Uhr
Mit dem Rettungshubschrauber wurde der verletzte Taucher nach Traunstein geflogen. Bild: www.fotokerschi.at/ Kerschbaummayr

WEYREGG. Zu einem Tauchunfall ist es am Sonntagvormittag in Weyregg am Attersee gekommen.

Ein 52-jähriger Tscheche, der mit drei weiteren Landsleuten und einem Tauchlehrer am Tauchplatz Nautilus unterwegs war, bekam beim Aufstieg aus 28 Metern Tiefe plötzlich Atemprobleme. An der Wasseroberfläche klagte er über Schmerzen in der Brust und hatte Probleme, Luft zu bekommen.

Anwesende Feuerwehrtaucher, die am nahegelegenen Ausbildungsgelände des Landesfeuerwehrkommandos vor Ort waren, leisteten sofort erste Hilfe. Der Tauchlehrer verständigte umgehend die Rettung. Der verunglückte Taucher wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 in die Druckkammer nach Traunstein geflogen. Die Polizei stellte die Tauchausrüstung für weitere Erhebungen sicher.

Video: Martin 3 im Einsatz am Attersee

mehr aus Oberösterreich

Traumberuf Technik: Mit KI die menschliche Hautalterung erforschen

Reinhard Sperr: Gärtner am Irrsee und Klima-Idealist

Vermisstenfall Roland K.: Todesursache nicht mehr feststellbar

Linz frönt ab 17. Februar den schönen Dingen des Lebens

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

27  Kommentare
27  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung
Aktuelle Meldungen