Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Schon lange vor den Finnen erfolgreich: Innviertler Integrationsband "together"

Von Roman Kloibhofer, 27. Mai 2015, 00:04 Uhr
Schon lange vor den Finnen erfolgreich: Innviertler Integrationsband "together"
Integrationsband "together" (v.l.): Gründer Gerald Endstrasser, Andreas Pointecker, Georg und Eduard Jungwirth Bild: (privat)

RIED IM INNKREIS. Eine Rieder Jazzband mit Menschen mit Behinderung arbeitet an CD mit Kabarettist Ingo Vogl.

Dass Menschen mit Beeinträchtigungen erfolgreich in einer Musikgruppe spielen können, ist in Oberösterreich nicht erst seit dem Medien-Hype um die finnische Song-Contest-Teilnehmerband "Pertti Kurikan Nimipäivät" ein Thema. Schon 1999 wurde vom Musiker und Musikschullehrer Gerald Endstrasser in Ried die Integrations-Jazzband "together" gegründet. Seitdem hat die Band weit mehr als 120 Auftritte hinter sich und mittlerweile fünf CDs herausgegeben. Das neueste Projekt ist gerade in Vorbereitung – eine CD mit dem Kabarettisten Ingo Vogl. Die CD mit dem vorläufigen Arbeitstitel "aufanand schau’n" soll im Spätherbst erscheinen.

Alles begann mit Georg

Als Georg Jungwirth (35) – er wurde 1980 mit dem Down-Syndrom geboren – vor mittlerweile 21 Jahren begann, an der Musikschule in Ried im Innkreis Schlagwerk zu lernen, keimte in seinem Schlagwerklehrer Gerald Endstrasser (53) die Idee, eine Integrationsband zu formieren, in der auch Menschen mit Behinderung spielen. 1999 wurde die Idee verwirklicht: In der Band "together" spielen seitdem mit Georg Jungwirth (Down-Syndrom) und Andreas Pointecker (35, sehbehindert) zwei Musiker mit Beeinträchtigungen.

Band-Gründer Gerald Endstrasser und Georg Jungwirths Vater Eduard bilden die andere Hälfte des erfolgreichen Ensembles, das unter anderem schon beim internationalen Jazz-Festival INNtöne in Diersbach aufgetreten ist. "Das war für uns einer der Höhepunkte, einfach unbeschreiblich", erzählt Endstrasser, der selbst auf vielen großen Konzertbühnen in Europa gespielt hat.

Für den Musiker, Musiklehrer und Komponisten Gerald Endstrasser ist der Erfolg seiner Integrationsband "together" nach wie vor "ein Traum": "Es ist einfach unglaublich, was sich in diesen 16 Jahren bisher ergeben hat". Mit Eduard Jungwirth (77) – der Innviertler war als Top-Manager in der Sportartikelindustrie tätig – habe er stets einen "großen Ideengeber zur Seite gehabt", sagt Endstrasser.

Die neue CD mit Kabarettist Ingo Vogl, zu der der Rieder Schlagzeuglehrer die gesamte Musik komponiert, sei eine besondere Herausforderung: "Ingo Vogl ist sehr wortgewaltig, ich bin beeindruckt von seiner Sprache." Dies dann auch musikalisch umzusetzen, sei sehr anspruchsvoll, so Endstrasser. "Ich lasse mich dabei als Musiker vom Klang der Stimme treiben."

Auf die Frage, wie sich Jazz und Witz vereinen lasse, wirft Gerald Endstrasser korrigierend ein: "Kabarett ist ja nicht nur lustig, sondern sehr oft auch versteckt hintergründig. Ernste Themen werden angerissen und manchmal in ein lustiges Kleid verpackt."

Ein Großteil der Kompositionen für die CD-Musik von "together" ist bereits fertig, die Musik zu einigen kabarettistischen Texten über Gesundheit – so imitiert Vogl etwa Marcel Reich-Ranicki und Sepp Forcher zum Thema "Burn-out" – stünden aber noch aus. "Mal sehen, wie wir das hinbekommen", sagt Gerald Endstrasser. Wer ihn kennt, weiß aber: Auch das wird ihm gelingen.

mehr aus Oberösterreich

12 Verkehrsunfälle wegen Graupelschauer

Schnee und Eis: Mehrere Unfälle auf der B126 zwischen Linz und Glasau

Vierköpfige Gruppe nach "Hitlergruß" vor Geburtshaus in Braunau angezeigt

Wohnung brannte in Steyr: 1 Erwachsener, 4 Kinder im Krankenhaus

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen