Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Zwei neue Bestrahlungsgeräte im Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck

22. April 2024, 16:17 Uhr
Modernste Technik zur Behandlungvon Tumorerkrankungen Bild: oög (OON)

VÖCKLABRUCK. Die Tumorbehandlung ist damit noch effektiver, schonender und genauer.

Das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck hat zwei neue Linearbeschleuniger zur Behandlung von Tumorerkrankungen erhalten. Die Hightech-Maschinen lösen zwei 15 Jahre alte Vorgängergeräte ab.

Die Linearbeschleuniger erzeugen hochenergetische Strahlung, die bösartiges Tumorgewebe vernichtet. „Mit den neuen Geräten kann ein Bestrahlungsfeld noch präziser als bisher an das Tumorvolumen angepasst werden“, sagt der leitende Medizinphysiker Andreas Poschacher. „Dadurch gelingt es uns, umliegende Organe noch besser zu schonen und Nebenwirkungen zu verringern.“

Die meisten Patienten müssen über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen zur Bestrahlung kommen. Mit der neuen Technologie gelingt es, die tägliche Bestrahlungszeit bei gleicher Effizienz deutlich zu verringern.

Das Vöcklabrucker Krankenhaus ist neben dem Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz die einzige strahlentherapeutische Einrichtung Oberösterreichs. Jährlich werden hier rund 1000 Patienten behandelt.

mehr aus Salzkammergut

"Ich danke euch allen": Zwangsversteigerung von Bauernhof in St. Wolfgang aufgeschoben

Der Bergbauer und die Freizeitradler

"Alles Kindergarten" im Gmundner Gemeinderat

Helmut Berger bekam Ehrengrab in Bad Ischl

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen