Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Vom Badezimmer ins Tote Gebirge

Von Gabriel Egger, 18. November 2023, 08:29 Uhr
Vom Badezimmer ins Tote Gebirge
Von der Rettenbachalm führt der Welt-Raum-Weg in die Steinwüste des Toten Gebirges. Das Audiokunstwerk kommt ohne Dauerbeschallung aus. Bild: Mirjana Vrbaski

BAD ISCHL. Auf dem Großen Welt-Raum-Weg begleiten Gerlinde Kaltenbrunner und Hubert von Goisern Wanderer von Bad Ischl nach Hinterstoder – über Kopfhörer.

Hand auf den Wasserhahn, aufdrehen, kurz laufen lassen. Und die Reise beginnt. Gute Geschichten beginnen im Badezimmer. Zumindest jene des Welt-Raum-Wegs, der am 21. Jänner 2024 offiziell eröffnet wird und am Freitag in Bad Ischl erstmals präsentiert wurde. Kein "esoterischer Schmarrn", wie Initiator Christoph Viscorsum sagt, eine Reise "durch Hör- und Erfahrungsräume", 15 an der Zahl.

In fünf bis sieben Tagesetappen – je nach Lust und Kondition – werden Einheimische und Touristen von der scheinbar perfekt hergerichteten Welt in die wilde, radikal ursprüngliche Natur des Toten Gebirges geleitet. Und zwar von Stimmen im Ohr. Die gehören unter anderem zu Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner, zu Hubert von Goisern, musikalisches Aushängeschild des Salzkammerguts, oder zu Kulturwissenschafterin Aleida Assmann. Aber auch Almbauer Herbert Grill und Bad Ischls Pfarrer Christian Öhler haben ihren Beitrag geleistet. "Es ist kein Podcast und kein Museumsguide. Wir haben hier keine Standardansätze, die Geschichte oder Umgebung erklären. Körper, Raum und Inhalte sollen verschmelzen", sagt Viscorsum.

Ein Mönch und eine Hebamme

Die erste Etappe ist die gemütlichste: Sie beginnt im eigenen Badezimmer. Die zweite führt Wanderer auf eine Holzbank, direkt an der Bad Ischler Pfarrkirche und wenige Minuten später auch ins Innere. Über die Kopfhörer wird die Kirche in mehreren Schritten erkundet, innegehalten und Raum für eigene Gedanken gegeben. Im Osten der Kirche geht es weiter: Die Rettenbachalm ist die letzte Station in der Zivilisation.

Das Audiokunstwerk "Welt-Raum-Weg" kommt ohne Dauerbeschallung aus. Das Hörerlebnis ist auf 15 definierte Orte beschränkt, die Dateien können über das Smartphone vorab geladen werden.

Von der Rettenbachalm geht es über Ischlerhütte, Hochkogelhaus, Appelhaus, Pühringerhütte und Prielschutzhaus nach Hinterstoder. Eine klassische Überschreitung des Toten Gebirges, die eben ganz und gar nicht klassisch ist. Der gesamte Weg wird ab 7. Juli 2024, wenn der Schnee großteils abgeschmolzen ist, freigegeben. Die Sektion Salzkammergut des Alpenvereins kümmert sich um die Markierung und übernimmt auch geführte Wanderungen für jene, die sich den alpinen Abschnitt nicht zutrauen.

Die Audiodateien sind Auszüge aus bis zu vier Stunden langen Gesprächen, unter anderem mit David Steindl-Rast, Benediktinermönch, der nach eigenen Angaben in 97 Lebensjahren noch "nie so ein ungewöhnliches Interview" führen durfte. Die Hebamme Anne Tlach saß für ihr Gespräch bei Nacht in der Steinwüste des Toten Gebirges und wartete auf den Sonnenaufgang.

Der Welt-Raum-Weg, den die Pfarre Bad Ischl zum Programm der Kulturhauptstadt beiträgt, soll bis zum Jahr 2035 begangen werden können. Bis zur Eröffnung kann man in Bad Ischl noch das aktuelle "k.u.k."-Wetter genießen: Kultur und Kuscheln.

mehr aus Salzkammergut

Auch die Bundesforste planen einen Neustart der Jausenstation Karbach

Im Ebenseer "Himmel" gibt es jetzt auch eine Konditorei

Mit Besenstiel, Sesselfuß und Messer: Männer gingen aufeinander los

SUV fuhr E-Bike-Fahrer in Schwanenstadt an: Polizei bittet um Hinweise

Autor
Gabriel Egger
Redakteur Oberösterreich
Gabriel Egger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
ostrawitz (13 Kommentare)
am 18.11.2023 18:34

GEIL endlich ist mal was los im Toten Gebirge

lädt ...
melden
antworten
SeppLinz (266 Kommentare)
am 18.11.2023 10:00

Der Artikel hört sich jedenfalls schon einmal sehr spannend an. Bravo 👍

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen