Lade Inhalte...

Salzkammergut

Metal-Band "We Blame the Empire" serviert endlich den zweiten Gang

Von Edmund Brandner  15. April 2020 00:04 Uhr

Metal-Band "We Blame the Empire" serviert endlich den zweiten Gang
Nachdenkliche Texte brachial vorgetragen: Die Band „We Blame the Empire“ setzt ihren Erfolgsweg fort.

VÖCKLABRUCK. Das Vöcklabrucker Quartett veröffentlicht sein lange erwartetes zweites Album "Aero".

Sie sind nicht die Schnellsten, aber sie wissen, was sie wollen, und arbeiten akribisch daran. Drei Jahre ließen "We Blame the Empire" ihre Fans auf ihr zweites Album warten. Jetzt ist "Aero" da – und dürfte die Erfolgsgeschichte der Vöcklabrucker Metal-Band weitertreiben.

Als Sebastian Penninger, Dominik Bucar, Moritz Osterer und Lukas Prieli 2014 ihre Band gründeten, konnte keiner ahnen, wie ernst sie es meinten und wie steil ihre Erfolgskurve sein würde. Zwei Jahre arbeiteten sie an ihrem ersten Album "These Waves Wont’t Take Me". Eine Mischung aus Heavy Metal und Punk – allerdings fein gepinselt. Auch brachiale Musik kann raffiniert sein.

"Wir planen ein Jahr voraus"

Der Erfolg ließ nicht auf sich warten. Bei einem europaweiten Contest belegte das Quartett aus dem Raum Vöcklabruck überraschend den dritten Platz. Danach folgte ein Auftritt beim Nova-Rock-Festival. "Davon habe ich geträumt, seit ich als Teenager das erste Mal dort war", sagte Frontmann Penninger damals.

Die vier Nebenerwerbsmusiker arbeiteten danach weiter. "Jeder hat seinen Aufgabenbereich", sagt Bassist Dominik Bucar. "Wir planen ein Jahr voraus, legen fest, was wir erreichen wollen, und setzen es dann um." Dazwischen natürlich immer wieder Auftritte.

Und jetzt also "Aero" – das lange erwartete zweite Album. Wie bereits zuvor greifen die vier Themen wie Umweltschutz oder Gesellschaftspolitik auf und verpacken melancholische Texte in rasante Beats und raffiniert organisierte Riffs, die mit voller Lautstärke konsumiert werden wollen. Liedgut, das fetzt. Das erste Musikvideo "Updraft" wurde vor einigen Wochen veröffentlicht und im Netz bereits über 20.000 Mal angesehen.

Eigentlich hätten rund um die Präsentation des neuen Albums in diesen Wochen zahlreiche Auftritte der Vöcklabrucker Combo stattfinden sollen. Doch das Coronavirus macht auch vor Hardcore-Musik nicht halt. Hören werden wir von "We Blame the Empire" aber mit Sicherheit noch einiges.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Edmund Brandner

Lokalredakteur Salzkammergut

Edmund Brandner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less