Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Dieser Mann verwandelt ein altes Café in Vöcklabruck in einen Bühnenbetrieb

Von Edmund Brandner, 13. Februar 2021, 00:04 Uhr
Dieser Mann verwandelt ein altes Café in Vöcklabruck in einen Bühnenbetrieb
"Ich warte nur noch auf das Ende des Lockdowns", sagt Jürgen Föttinger (44). Bild: ebra

VÖCKLABRUCK. Das "Zentrum Bühne Frei" am Stadtplatz wird Kleinkunst, Vorträge und vieles mehr bieten.

Er hat den besten Ort Vöcklabrucks gefunden: Jürgen Föttinger ist seit kurzem Mieter des seit bald zwei Jahren geschlossenen Cafés Winter am Vöcklabrucker Hauptplatz. Ein alter Betrieb im ersten Stock mit viel Ambiente und dem einzigen Balkon am Platz, von dem aus Gäste bald dem Treiben am Wochenmarkt zusehen können.

Doch der 44-jährige Auracher, der in seinem Leben schon vieles war (vom Kellergeldtaschenvertreter bis zum Kabarettisten), wird dem alten Café nicht nur wieder Leben einhauchen, sondern mehr als einen Gastronomiebetrieb daraus machen. Künftig heißt das Lokal "Zentrum Freie Bühne".

Kleinkunst, Vorträge und mehr

Föttinger hat im hinteren Bereich des Cafés eine drei Mal vier Meter große Bühne geschaffen, auf der künftig Kleinkunst, Literatur, Vorträge und andere Veranstaltungen stattfinden werden. Auch die Serie "Kabarett +", die er bisher im OKH organisierte, wird zukünftig hier über die Bühne gehen.

Das Kaffeehaus selbst ist vorerst nur an den Markttagen (Mittwoch und Samstag) geöffnet. Der Neo-Gastronom stellt es aber auch für besondere Anlässe zur Verfügung. Von Familienfeiern über Spielerunden und Flohmärkte bis hin zu Klassentreffen und Firmenfeiern bietet Föttinger seinen Betrieb samt Bewirtung unbürokratisch geselligen Runden an. Und schließlich sollen an der Adresse Stadtplatz 15–17 auch Seminare im Bereich der Erwachsenenbildung stattfinden.

In den vergangenen Monaten hat der dreifache Familienvater das Café aufpoliert und den Bühnenraum samt der notwendigen Technik errichtet. Jetzt hält ihn nur noch der Lockdown auf. "Ich stehe seit einem Monat in den Startlöchern", sagt er. "Von mir aus kann es jederzeit losgehen."

Mehr Informationen gibt es auf www.buehnerfrei.online

mehr aus Salzkammergut

Chinesische Touristen kehren nur langsam nach Hallstatt zurück

Salzkammergut-Pride: Kritik an "herabwürdigenden" Worten der FPÖ

Gmunden heizt und kühlt sein Stadttheater künftig mit Geothermie

In Regau ist Österreich schon Europameister

Autor
Edmund Brandner
Lokalredakteur Salzkammergut
Edmund Brandner

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
tradiwaberl (15.687 Kommentare)
am 14.02.2021 18:34

le cafe...

https://goo.gl/maps/yqW7ucrTw6rMxbF26

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 13.02.2021 16:15

Das wird zach, wenn im 1. Stock mit einer Kellergeldtasche kassiert werden soll.

Oder haben die OÖ. achrichten einen Buchstaben unterschlagen?

lädt ...
melden
supercat (5.568 Kommentare)
am 13.02.2021 09:00

wusste gar nicht das Vöcklabruck einen Hauptplatz hat, kenne nur den Stadtplatz.

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 13.02.2021 16:25

Gemeint ist jedenfalls der langgezogene Parkplatz.

lädt ...
melden
filibustern (645 Kommentare)
am 13.02.2021 08:22

Jo, eh..... Aber was zum Henker ist eine Kellergeldtasche?

lädt ...
melden
elsa2001 (534 Kommentare)
am 13.02.2021 08:52

Kellnergeldtasche, so schwer ist das wirklich nun nicht zu erraten!

lädt ...
melden
kpader (11.506 Kommentare)
am 14.02.2021 08:07

Kasperl!

lädt ...
melden
filibustern (645 Kommentare)
am 14.02.2021 16:26

Angenehm - mein Name ist Filibustern!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen