Lade Inhalte...

Salzkammergut

Wieder Auto gestohlen und angezündet

Von nachrichten.at   01. Januar 2013 18:39 Uhr

Auto gestohlen und angezündet

Bildergalerie ansehen

Bild 1/13 Bildergalerie: Ohlsdorf: Gestohlener Pkw ausgebrannt

OHLSDORF. Zum dritten Mal innerhalb weniger Tage ist in Ohlsdorf (Bezirk Gmunden) ein gestohlenes Auto ausgebrannt. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Die Besitzerin des Fahrzeugs, eine 37-jährige Kellnerin aus Ohlsdorf, hatte das Auto als gestohlen gemeldet. Die Frau hatte den Pkw mit angestecktem Zundschlüssel vor ihrem Wohnhaus abgestellt. Am Dienstag zwischen drei und sechs Uhr früh setzte sich ein Unbekannter hinters Steuer und fuhr mit dem Auto in Richtung Aupointen. Zwischen Aupointen und dem Badeplatz Bruckmühl kam das Fahrzeug von der Straße ab, krachte gegen mehrere Bäume, überschlug sich und blieb auf einer Wiese auf dem Dach liegen. Der Dieb entfernte die Kennzeichen und zündete das Auto an. Das Feuer erlosch aufgrund des kalten Wetters und des feuchten Bodens von selbst. Erst am Vormittag wurde das ausgebrannte Autowrack entdeckt und von der Feuerwehr Ohlsdorf geborgen.

Um zur Fahrgestellnummer zu gelangen, zogen die Feuerwehrleute das Auto mit einer Seilwinde aus dem Graben. Mit Muskelkraft stellten die Einsatzkräfte das Wrack auf die Felgen. Danach versuchten sie, die Motorhaube zu öffnen. Dazu mussten die Helfer die Motorhaube mit der Bergeschere abschneiden. Der Schaden beträgt 1500 Euro.

Bergung des ausgebrannten Autos:

 

In knapp einer Woche ist dies bereits das dritte Fahrzeug, das in Ohlsdorf gestohlen und danach auf einem Güterweg oder in einem Waldstück angezündet worden ist. Die Polizei ersucht um Mithilfe der Bevölkerung, Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung