Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Tüftler gewinnt Preis aus dem Silicon Valley

Von Gerhard Hüttner, 04. Februar 2011, 00:04 Uhr
OTELO-Elektronik-Tüftler gewinnt einen Preis aus dem Silicon Valley
Georg Ottinger mit dem von ihm im OTELO entwickelten „OggStreamer“. Bild: gh

VÖCKLABRUCK, GMUNDEN. Das Offene Technologielabor (OTELO) hat einen Elektronik-Tüftler in seinen Reihen, der einen US-Preis erhalten hat. Georg Ottinger hat ein Gerät zum Übertragen von Audiodateien entwickelt.

Der Software- und Hardware-Entwickler Georg Ottinger aus Neukirchen an der Vöckla engagiert sich im Vöcklabrucker OTELO in der Bahnhofstraße. Er hat einen „OggStreamer“ entwickelt, mit dem Audiodateien über das Internet übertragen werden können. Das Gerät wandelt analoge Audiosignale in ein komprimiertes Format um, das über einen Server als Audiostream im Internet oder als FM-Signal ausgestrahlt werden kann. „Damit kann man Radio-Livesendungen über das Internet übertragen“, erläutert Ottinger.

Der OTELO-Elektronik-Tüftler hat seine Entwicklung bei einem Bewerb des US-Konzerns Lantronix im Silicon Valley eingereicht und den zweiten Platz belegt und ein Preisgeld von 3000 US-Dollar gewonnen. Ein Drittel davon hat er für die OTELO-Basiswerkstatt gestiftet.

Im April ist es ein Jahr her, dass der Verein OTELO gegründet wurde und seine Niederlassungen in der alten Musikschule Vöcklabruck und im Kapuzinerkloster Gmunden bezogen hat. „Ich bin überzeugt, dass es eine exzellente Idee ist“, sagt Bürgermeister Herbert Brunsteiner aus Vöcklabruck, der den Verein von Anfang unterstützt hat. Sein Gmundner Amtskollege Heinz Köppl sieht es ähnlich: Im OTELO könnten die Jugendlichen querdenken, vordenken und selbst gestalten.

Mittlerweile zieht das Projekt aus dem Salzkammergut weite Kreise. Das Projekt OTELO NOW unterstützt Gemeinden beim Aufbau von offenen Techno-Labs. „Kirchdorf und Ottensheim sind schon dabei“, berichtet Martin Hollinetz. Andere Orte wie Ebensee zeigen ebenfalls Interesse. Dieses Modell soll auf ganz Österreich übertragbar werden.

Ein weiteres Projekt, OTELO-S, entwickelt ein Format, wie Jugendliche die Technik lustvoll entdecken können. Mit an Bord sind hier unter anderem die Fachhochschulen Joanneum und Salzburg, das Ars Electronica Center, ein halbes Dutzend regionale Schulen, Techno-Z.

Infos über OTELO und die angebotenen Workshops gibt es unter www.otelo.or.at

mehr aus Salzkammergut

Der Schnee fällt im Salzkammergut wieder bis ins Tal

Zähes Ringen um ein Hotelprojekt in Hallstatt

Liste Vorchdorf will Prüfungen fortsetzen

Vöcklabrucker Primar wurde ausgezeichnet

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen