Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 19:09 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 19:09 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Start der Enteignungsverfahren

VORCHDORF. Gegner der 110-kV-Freileitung fordern Verfahrensunterbrechung.

Vergangene Woche begannen die Zwangseinräumungsverfahren gegen jene Anrainer, die sich weigern, der umstrittenen 110-kV-Freileitung auf ihren Grundstücken zuzustimmen. Den Beginn machten Verhandlungen mit vier Vorchdorfer Grundstücksbesitzern – insgesamt sind es 55, die ihre Zustimmung verweigern.

Laut Michael Praschma von der Bürgerinitiative "110 kV – ade!" dauerten die Verhandlungen vier Stunden. "Der Versuch der Energie AG, mit hohen Entschädigungszuschlägen den Betroffenen ihre Überzeugung doch noch abzukaufen, blieb ohne Erfolg", so Praschma. Teils anwaltlich vertreten, forderten die Grundeigentümer, dass die Verfahren wegen neuer rechtlicher Entwicklungen unterbrochen werden. Außerdem: Die Entwertung ihrer Liegenschaften sei viel zu gering angesetzt. Sie beantragten ein Schätzgutachten. (ebra)

Kommentare anzeigen »
Artikel 30. November 2015 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Wegen Felssturz: Sperre am Langbathsee

EBENSEE. Wegen der hohen Steinschlaggefahr wurde die Runde um den hinteren Langbathsee sowie der ...

Parkbad Bad Ischl startet am Dienstag in die Sommersaison

BAD ISCHL. Für die Badegäste gibt es erweiterte Öffnungszeiten und einen neuen Beachvolleyball-Platz.

Bekiffter Beifahrer ließ Betreiber von Cannabis-Plantage auffliegen

GMUNDEN/SCHARNSTEIN. Eine professionell eingerichtete Indoorplantage mit 18 Jung-Pflanzen und mehr als ein ...

Pkw übersehen: Vier Verletzte bei Kollision

VORCHDORF. Vier Verletzte, darunter eine Schwerverletzte, forderte der Zusammenstoß zweier Autos ...

Bergsteiger mit Libelle gerettet

Ein 35-jähriger tschechischer Staatsangehöriger und seine 30-jährige Freundin wollten am Freitag den ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS