Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. April 2019, 02:22 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. April 2019, 02:22 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Grüne wollen den Pass Gschütt für Mautflüchtlinge sperren

GOSAU. Die Umweltpartei hat in den Landtagen von Oberösterreich und Salzburg Initiativanträge eingereicht. Ziel ist ein Transitverbot für Lkw mit mehr als 3,5 Tonnen - so wie am Pötschenpass.

Pass Gschütt

Länderübergreifende Initiative Bild: (Grüne)

Wie die OÖN berichteten, haben zwölf Gemeinden und zehn Tourismusverbände in Oberösterreich und Salzburg gemeinsam eine Petition gegen den Lkw-Transit über den Pass Gschütt verabschiedet. Die Zahl der Lkw auf der Bundesstraße B 166 stieg seit 2013 um rund 50 Prozent. Kritiker wie die Bürgerinitiative „Lebensraum Salzkammergut“ gehen davon aus, dass es sich bei einem großen Teil der Frächter um Autobahn-Mautflüchtlinge handelt.

Die grüne Salzburger Landtagsabgeordnete Angela Lindner und ihr oberösterreichischer Parteikollege Severin Mayr machten sich am Dienstag selbst ein Bild von der Situation in Gosau. Beide stellten in ihren Landtagen einen Initiativantrag für ein Transitverbot. Sie fordern (so wie am Pötschenpass) ein Fahrverbot für Lkw mit mehr als 3,5 Tonnen – ausgenommen Ziel- und Quellverkehr.

Ihre Anträge werden jetzt in den Verkehrsausschüssen in Linz und Salzburg diskutiert. Sollten sich entsprechende Mehrheiten bilden, könnte das Transitverbot noch vor dem Sommer beschlossen werden, so Mayr. „Nachdem auf beiden Seiten der Landesgrenze alle Gemeinden und Tourismusverbände hinter dieser Forderung stehen, bin ich optimistisch, dass wir eine Mehrheit finden“, so Mayr. „Man darf das Salzkammergut nicht dem Schwerverkehr ausliefern.“ 

Kommentare anzeigen »
Artikel (ebra) 08. März 2018 - 00:07 Uhr
Mehr Salzkammergut

Tschechen im Seewand-Klettersteig von Bergrettung und Hubschrauber gerettet

HALLSTATT. Unverständlich: Bergsteiger-Paar konnte nicht mehr weiter und klinkte sich von Fixseil aus.

Zehn Jahre Akutgeriatrie in Gmunden

GMUNDEN. Nostalgischer Blick zurück auf kaiserliches Ambiente, aber kein Drehen am Rad der Zeit.

Ein 14-jähriges Ausnahmetalent und ein Routinier als Almtalcup-Gesamtsieger

GRÜNAU IM ALMTAL. Die Rennsaison ist vorüber – zum Abschluss gab es noch eine große Siegerehrung

Ein Geldschein, um den man sich nichts kaufen kann

FRANKENBURG. Und dennoch wird die Null-Euro-Banknote zum Frankenburger Würfelspiel schon bald legendär sein.

32. Hallstättersee-Rundlauf: Heute ist Nennschluss

HALLSTATT. Letzte Chance für Anmeldung zu einem der landschaftlich schönsten Läufe des Salzkammerguts nutzen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS