Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Das neue Firmenauto fährt mit Sonnenstrom durch die Lande

07. Oktober 2010, 00:04 Uhr
Das neue Firmenauto fährt mit Sonnenstrom durch die Lande
Johann Hitzfelder tankt sein E-Auto. Bild: gh

VÖCKLABRUCK. Wenn Mitarbeiter der HIPI-Ziviltechniker zu Auswärtsterminen fahren, sind sie neuerdings auch mit einem Elektroauto unterwegs.

„Ich habe eine Mordsfreude mit dem Elektroauto“, schwärmt Firmenchef Johann Hitzfelder bei der Präsentation der ersten betrieblichen E-Tankstelle. Das Bürogebäude der HIPI-Ziviltechniker wurde im Frühjahr mit einer Photovoltaikanlage bestückt. Im Sommer wurde Hitzfelder auf die Technologie der Elektromobilität aufmerksam.

Mit der Salzburg-AG-Tochter Electrodrive wurde eine E-Tankstelle installiert und ein E-Auto geleast. „Es lässt sich wunderschön fahren“, ist Hitzfelder begeistert. Mit dem Ökostrom aus der eigenen Photovoltaikanlage wird die Batterie des Kleinwagens gespeist, das eine Reichweite von 150 Kilometern hat.

Der Stromverbrauch des „Think City“ liegt bei 15 kWh pro 100 km. Mit dem am Büro erzeugten Solarstrom kann somit eine Jahreskilometerleistung von mehr als 30.000 Kilometern erbracht werden.

Johann Hitzfelder ist überzeugt, in den nächsten Jahren die Flotte der Firmenautos um weitere E-Autos zu erweitern. „Das ist ein kleiner Beitrag zur CO2-Reduktion.“ (gh)

mehr aus Salzkammergut

3 Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B120 in Gmunden

Eine rosa Skulptur bringt die Bad Ausseer zur Weißglut

10-Jährige bei Reitunfall in Ampflwang schwer verletzt

Gmundner Swans wollen am Sonntag ein weißes Fest feiern

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
wedafrosch (14 Kommentare)
am 07.10.2010 10:38

Ich bewundere Herrn Hitzfelder, wünsche viel Spaß mit dem "Think City" und hoffe, dass auch weitere Firmen oder Private diesem Beispiel folgen.

E-Autos sind momentan teuer in der Anschaffung (knapp 40.000 EURO) - wer trotzdem unweltschonend unterwegs sein will, hat mit E-Bike oder E-Scooter eine günstige Alternative. Das schont sowohl Umwelt als auch die eigene Geldbörse (für 0,50 EURO "Strom tanken" reicht etwa für 100 km). E-Scooter gibt´s z.B. bei www.altra-nawaro.com in Vöcklabruck, E-Bikes in vielen Sportfachgeschäften (Sport Asen, Sport Bauer ...)

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen