Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 19. April 2019, 00:34 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Freitag, 19. April 2019, 00:34 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

54-Jähriger bei Tauchunfall im Attersee verletzt

WEYREGG. Ein 54-jähriger Münchner tauchte wegen Problemen mit seinem Tauchanzug bei einem Tauchgang am Mittwoch zu schnell auf. Er wurde nur leicht verletzt. 

Symbolbild Bild: Wolfgang Spitzbart

Leicht verletzt wurde ein 54-Jähriger am Mittwoch bei einem Tauchgang im Attersee, den er gemeinsam mit einem 46-Jährigen durchführte. Er wollte seinen neuen Tauchanzug ausprobieren. Die beiden Münchner stiegen in eine Tiefe von zehn Metern ab. Dabei bekam der 54-Jährige Probleme beim Tarieren seinen Tauchanzug, also beim Ausgleich von Auftrieb und Abtrieb, und stieg daher unkontrolliert auf. 

Sein Begleiter folgte ihm langsam und bemerkte an der Wasseroberfläche, dass sich in der Maske seines Bekannten Blut befand. Per Handzeichen verständigte er andere Taucher am Ufer, die die Rettung riefen. Ärzte stellten fest, dass der Verletzte durch das schnelle Auftauchen Nasenbluten bekommen hatte. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber zur Kontrolle ins Krankenhaus Vöcklabruck gebracht. 

Kommentare anzeigen »
Artikel 01. November 2017 - 16:45 Uhr
Mehr Salzkammergut

Ein Baum für jedes Landjugendmitglied

VÖCKLABRUCK. Die Vöcklabrucker Bezirkslandjugend hat ein sehr engagiertes Projekt in Angriff genommen.

Antlaßsingen – ein typischer Traunkirchner Brauch

TRAUNKIRCHEN. 37 Jahre lang war Sepp Vogl als Vorsänger beim traditionellen Antlaßsingen in Traunkirchen ...

Bereits zum vierten Mal: der "Fantastische Vierer" in Altmünster

ALTMÜNSTER. Am Sonntag der kommenden Woche wird ein ganz besonderer Staffellauf für die gesamte Familie ...

Regauer Grüne checken Fahrräder auf Tauglichkeit

REGAU. Auf dem Areal zwischen Volksschule und Pfarrheim Regau, geschützt vor Schlechtwetter, findet am ...

Neuer Landarzt in Vöcklamarkt

VÖCKLAMARKT. Ein seltenes Ereignis in Zeiten des vielfach publizierten und diskutierten Landarzt-Mangels: ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS