Lade Inhalte...

Salzkammergut

54-Jähriger bei Tauchunfall im Attersee verletzt

01. November 2017 16:45 Uhr

Symbolbild

WEYREGG. Ein 54-jähriger Münchner tauchte wegen Problemen mit seinem Tauchanzug bei einem Tauchgang am Mittwoch zu schnell auf. Er wurde nur leicht verletzt. 

Leicht verletzt wurde ein 54-Jähriger am Mittwoch bei einem Tauchgang im Attersee, den er gemeinsam mit einem 46-Jährigen durchführte. Er wollte seinen neuen Tauchanzug ausprobieren. Die beiden Münchner stiegen in eine Tiefe von zehn Metern ab. Dabei bekam der 54-Jährige Probleme beim Tarieren seinen Tauchanzug, also beim Ausgleich von Auftrieb und Abtrieb, und stieg daher unkontrolliert auf. 

Sein Begleiter folgte ihm langsam und bemerkte an der Wasseroberfläche, dass sich in der Maske seines Bekannten Blut befand. Per Handzeichen verständigte er andere Taucher am Ufer, die die Rettung riefen. Ärzte stellten fest, dass der Verletzte durch das schnelle Auftauchen Nasenbluten bekommen hatte. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber zur Kontrolle ins Krankenhaus Vöcklabruck gebracht. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less