Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

54-Jähriger bei Tauchunfall im Attersee verletzt

01. November 2017, 16:45 Uhr
Symbolbild Bild: Wolfgang Spitzbart

WEYREGG. Ein 54-jähriger Münchner tauchte wegen Problemen mit seinem Tauchanzug bei einem Tauchgang am Mittwoch zu schnell auf. Er wurde nur leicht verletzt. 

Leicht verletzt wurde ein 54-Jähriger am Mittwoch bei einem Tauchgang im Attersee, den er gemeinsam mit einem 46-Jährigen durchführte. Er wollte seinen neuen Tauchanzug ausprobieren. Die beiden Münchner stiegen in eine Tiefe von zehn Metern ab. Dabei bekam der 54-Jährige Probleme beim Tarieren seinen Tauchanzug, also beim Ausgleich von Auftrieb und Abtrieb, und stieg daher unkontrolliert auf. 

Sein Begleiter folgte ihm langsam und bemerkte an der Wasseroberfläche, dass sich in der Maske seines Bekannten Blut befand. Per Handzeichen verständigte er andere Taucher am Ufer, die die Rettung riefen. Ärzte stellten fest, dass der Verletzte durch das schnelle Auftauchen Nasenbluten bekommen hatte. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber zur Kontrolle ins Krankenhaus Vöcklabruck gebracht. 

mehr aus Salzkammergut

Deutscher (38) aus Klettersteig am Gosausee gerettet

Nach 19 Jahren fiel am Gosausee ein Rekord aus St. Wolfgang

16-Jähriger bei Wanderung auf den Plassen abgerutscht und verletzt

Sturz auf Dachsteinblick: Wanderin (49) mit Hubschrauber gerettet

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
ichauchnoch (9.802 Kommentare)
am 01.11.2017 23:22

Wer oder was hat jetzt eigentlich den armen Taucher verletzt?
Nasenbluten ist ja eigentlich keine Verletzung, oder???

lädt ...
melden
antworten
leapingfox (615 Kommentare)
am 01.11.2017 23:29

mit der Tiefe passt sich der Druck im Körper dem Wasserdruck an .... bei langsamen Auftauchen kann der Druck entsprechend langsam abgebaut werden .... kommst Du zu schnell herauf, kann der Überdruck Blutungen auslösen ... nicht nur Nasenbluten, Hämorrhoiden platzen auf, kürzlich schlecht verheilte Wunden, ect

lädt ...
melden
antworten
fai1 (6.046 Kommentare)
am 01.11.2017 21:43

@ohnooo
trotz Trinkwasserqualität kann der Attersee eine trübe Suppe sein. Speziell im Sommer sind Sichtweiten unter 2 Meter keine Seltenheit - zumindest bis zur Sprungschicht - die sich je nach Temperatur zwischen 15 und 20 Metern Tiefe befindet, dann macht der See auf - leider wird es dann immer finsterer.

lädt ...
melden
antworten
ohnooo (1.470 Kommentare)
am 01.11.2017 22:08

ich wohne das ganze Jahr über direkt am See, tauche aber nicht. Vom Boot aus oder beim Schnorcheln hätte ich die Sichtweite höher eingeschätzt.

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.432 Kommentare)
am 01.11.2017 20:11

Dieser Tauch-Lago scheint fest in den Händen der Nicht-Ösls zu sein.
Unverkennbar die Kennzeichen der Karossen, die zuhauf die Ufer bevölkern.
Was da unten allerdings so interessant sein soll, will mir seit Jahrzehnten nicht einbleuen.
Die Felswände überm Wasser darüber sind mit Sicherheit wesentlich abwechlungsreicher, als die trübe, artenarme Suppe unter Seehöhe 469.
Je'm sei Gschmoa ...

lädt ...
melden
antworten
ohnooo (1.470 Kommentare)
am 01.11.2017 21:21

trübe Suppe? Der Attersee hat Trinkwasserqualität.

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.432 Kommentare)
am 02.11.2017 12:50

Apfelsaft naturtrüb ist auch Trinwasser zwinkern

lädt ...
melden
antworten
gutmensch (16.763 Kommentare)
am 01.11.2017 21:37

Fest in Händen der Nichtösis....

Die einen sagen dazu "Sch... Ausländer" , andere sagen dazu "Tourismus". 😜

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen