Lade Inhalte...

Salzkammergut

50 Jahre Gmundner Basket Swans: Und dazu fliegt sogar Bob Gonnen extra ein

Von Gary Sperrer   22. September 2016 00:04 Uhr

50 Jahre Gmundner Basket Swans: Und dazu fliegt sogar Bob Gonnen extra ein
Swans-Manager Harald Stelzer mit dem erfolgreichsten Trainer, den die Gmundner Schwäne je hatten, Bob Gonnen. Der US-Israeli fliegt extra ein.

GMUNDEN. Am Sonntag feiert der Gmundner Basketballverein sein 50-jähriges Bestandsjubiläum. "Wir haben ein zehnstündiges Veranstaltungsprogramm", sagt Swans-Manager Harald Stelzer.

"Das beginnt um 13 Uhr beim Fun- Park am Sportplatz oberhalb der Volksbank-Arena, den wir schon im Vorjahr hatten und wo sich für die Kinder 25 verschiedene Stationen mit diversen Sportarten befinden – vom Golf bis zum Reiten und Fußball. Alles, was es an Sport so gibt in der Region."

Dieser Programmteil werde bis etwa 16 Uhr dauern, sagt Stelzer. "Und dann beginnt der eigentliche Teil der 50-Jahre-Feier mit dem Legenden-Match früherer Gmundner Basketball-Bundesligaspieler. Dafür haben wir bereits jetzt überraschenderweise 30 Anmeldungen." Mit dabei seien Swans-Stars aus früheren Jahren wie John Griffin, Aaron Mitchell, Peter Pichler oder Peter Mayerl. "Also alles Leute, die in den 1980er- und 1990er-Jahren in Gmunden in der Basketball-Bundesliga gespielt haben", so Stelzer, der gleichzeitig verspricht: "Es kommen zu dieser Festivität auch Bob Gonnen (dreifacher Meistertrainer mit den Swans, Anm.) und Zac Bennett." Beide werden bereits morgen, Freitag, in der Traunseestadt eintreffen und einige Tage hier verweilen.

Harald Stelzer weiter: "Leider hat uns De’Teri Mayes abgesagt, der bekommt nicht frei. Aber wir erwarten dennoch einen großen Zuspruch ehemaliger Spieler, die sich freuen, wenn sie wieder einmal in Gmunden sind. Also: Aus allen fünf Jahrzehnten des Gmundner Basketballs werden Leute kommen."

Um 17 Uhr beginnt in der Volksbank-Arena das letzte Heim-Vorbereitungsspiel vor dem Meisterschaftsbeginn. Gegner ist Erzrivale WBC Wels. "Das ist das erste Mal, dass wir wirklich komplett spielen können in der Vorbereitung", kündigt Stelzer an. "Also auch mit Enis Murati. Dabei werden wir Didi Mayer offiziell in die Basketball-Pension verabschieden. Er wird noch ein Mal den Dress überziehen. Aber nur kurz." Und der Rest bis Stunde zehn? Stelzer: "Ein gemütliches Ausklingen des Tages im Festzelt. Mit einer Fotoshow auf der Videowall. Da werden sich einige nicht wiedererkennen."

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less