Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Rettungseinsatz am Mahdlgupf: 37-Jährige stürzte in Klettersteig-Set

Von Judith Pointner, 18. Mai 2024, 20:10 Uhr
Mahdlgupf Klettertseig Attersee
Der Klettersteig führt in gut 600 Höhenmetern auf den Mahdlgupf hoch über dem Attersee. (Archivbild) Bild: privat

STEINBACH AM ATTERSEE. Eine Bulgarin musste am Samstag per Helikopter aus dem Mahdlgupf-Klettersteig gerettet werden.

Der Hubschrauber der Flugpolizei stand am Samstagnachmittag hoch über dem Attersee im Einsatz, nachdem eine 37-jährige Bulgarin aus Wien im Mahdlgupf-Klettersteig in eine Notsituation geraten war.

Die Frau, die den 1262 Meter hohen Berg über den mit D/E als sehr schwierig bewerteten Klettersteig erklimmen wollte, dürfte ihre Kondition falsch eingeschätzt haben. Im Laufe des Aufstiegs ging der Frau, die mit zwei Begleitern unterwegs war, die Kraft aus. Laut Polizei verlor sie einmal kurz den Halt und stürzte in ihre Klettersteigset, blieb aber unverletzt.

Notruf nach viereinhalb Stunden

Nach gut viereinhalb Stunden in der Wand setzte sie einen Notruf ab. Mittels Taubergung holte der Hubschrauber der Flugpolizei die Kletterin vom Berg und brachte sie unversehrt ins Tal. Ihre beiden Begleiter kletterten nach der Rettung ihrer Bergkameradin weiter auf den Gipfel, teilte die Polizei am Abend mit. 

Nur wenige Stunden zuvor war es – wie berichtet – in einem anderen Klettersteig im Salzkammergut ebenfalls zu einer Rettungsaktion gekommen: Im Laserer-Alpin-Klettersteig am Vorderen Gosausee traute sich ein 38-jähriger Deutscher weder vor noch zurück. Der Mann wurde von Einsatzkräften der Bergrettung Gosau aus seiner misslichen Lagen befreit. 

Bildergalerie: Zehn Klettersteige in Oberösterreich

Mahdlgupf
Mahdlgupf (Foto: jup) Bild 1/10
Galerie ansehen

Am äußerst beliebten Mahdlgupf-Klettersteig kommt es immer wieder zu Unfällen und Rettungseinsätzen. Oft sind Selbstüberschätzung oder schlechte Vorbereitung die Gründe dafür. Im März dieses Jahres musste ein 31-jähriger Deutscher gerettet werden, der den Klettersteig – trotz der sehr anspruchsvollen Einstiegsstelle – mit einem Wanderweg verwechselt hatte. Im Oktober des Vorjahres war ein 43-Jähriger beim Einstieg an der Schlüsselstelle des Steiges 10 bis 15 Meter abgestürzt und hatte sich so schwere Verletzungen zugezogen, dass er mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. 

Einstiegsstelle verschärft

Die schwierige Stelle am Einstieg – Begeher müssen quasi als Bewährungsprobe einen kleinen Überhang bewältigen – gibt es erst seit wenigen Jahren.  Der Start in den Steig war nach zahlreichen Rettungseinsätzen verschärft worden "um die Begeher gleich auf die später folgenden Schwierigkeiten einzustimmen und damit auch die Selbstüberschätzung ein Stück weit einzudämmen", wie Werner Schnetzer, Obmann des Errichtungs- und Erhaltungsvereins "Klettersteig Mahdlgupf", damals sagte. 

mehr aus Oberösterreich

Waldbrand auf Kreta: Oberösterreicher eilte im Urlaub zur Hilfe

Erstes Cybercrime-Trainingscenter der Polizei in Linz gestartet

200 Feuerwehrleute retteten 120 Stiere

Barmherzige Schwestern: Start für die Sanierung der Notfallambulanz

Autorin
Judith Pointner
Redakteurin Online
Judith Pointner

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
fragesteller (213 Kommentare)
am 19.05.2024 10:25

Wozu braucht man Klettersteige? Damit ja alle Ungeübten in den Bergen herumklettern, auch solche die sich unbedingt etwas beweisen wollen und damit andere in Gefahr bringen. Warum brauchen wir Leitern in den Bergen?

lädt ...
melden
antworten
metschertom (8.134 Kommentare)
am 19.05.2024 07:55

Leider lässt sich der Einstieg am Mahdlgupf leicht umgehen. Was ich selbst des Öfteren gesehen habe. Und wenn man so schaut was sich in den Bergen so alles fort bewegt....die können ja nicht einmal in der Ebene aufrecht gehen. 🙈

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen