Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Erster Blick in die modernste Polizeiinspektion des Landes

Von Bernhard Leitner, 16. Februar 2024, 14:25 Uhr
PI Mauthausen Baustelle
Polizeidirektor Andreas Pilsl stattete der Baustelle am Freitag einen Besuch ab. Bild: LPD Oberösterreich

MAUTHAUSEN. Ab Juni wird die neue Inspektion Mauthausen Dienstort für 28 Beamte. Zudem erhält der Bezirk Perg eine eigene Kriminalgruppe.

Alle Leitungen sind verlegt, der Estrich eingebracht und die Fliesenleger an der Arbeit: Die Polizeiinspektion Mauthausen im Ortsteil Heinrichsbrunn, direkt neben der B123, blickt ihrer Fertigstellung entgegen. Davon überzeugte sich am Freitagvormittag auch Landespolizeidirektor Andreas Pilsl bei einem Baustellenbesuch.

"Wir werden die Bauarbeiten in etwa zwei Monaten abschließen können. Dann wird die Übersiedlung in Angriff genommen", sagt Michael Zellinger. Der Mauthausener Immobilienentwickler ist für die Errichtung der Inspektion verantwortlich und wird das Gebäude nach der Fertigstellung an die Polizei vermieten. Die Planung der 530 m² großen Dienststelle erfolgte in enger Abstimmung mit der Polizeidirektion. "Dadurch konnten wir jeden Quadratmeter ideal ausnutzen. Unsere Beamten dürfen sich freuen, bald ihren Dienst in der modernsten Inspektion Oberösterreichs leisten zu können", sagt Polizeidirektor Pilsl. Glasfaser-Internet, eine Wärmepumpen-Heizung und eine Photovolatik-Anlage mit 200 kWh-Speicher werden die Inspektion ebenso auszeichnen wie eine an die Erfordernisse des Dienstbetriebs ausgerichtete Raumaufteilung.

Künftig werden in Mauthausen 28 Polizeibeamte tätig sein. Eine Folge der Zusammenlegung mit der Inspektion St. Georgen an der Gusen. "Der Impuls für diese Zusammenführung kam aus den Reihen unserer Polizistinnen und Polizisten. Sie haben darin den Vorteil gesehen, dass sie sich in einer größeren Diensteinheit stärker spezialisieren können", betont Pilsl. "Wir sind mit drei annähernd gleich großen Inspektionen in Grein, Perg und Mauthausen jetzt so aufgestellt, wie wir uns das seit Jahren gewünscht haben", sagt Bezirkspolizeikommandant Florian Engler. Die Lage an der B123 sei auch in Hinblick auf die neue Donaubrücke ideal: "Die Kollegen gelangen rasch zu ihren Einsatzorten, egal ob Süden, Westen, Norden oder Osten."

Eigene Kriminaldienst-Gruppe

Durch die Spezialisierung wird es auch möglich, erstmals eine eigene, fünfköpfige Kriminaldienst-Gruppe im Bezirk Perg einzurichten. Neben klassischen Kriminalfällen soll sich diese Einheit auch der ansteigenden Computerkriminalität widmen. Formell zugeteilt ist diese Gruppe der Inspektion Mauthausen. Ihren Arbeitsplatz werden die Kriminalisten jedoch in St. Georgen an der Gusen beziehen. Ein Entgegenkommen des Landespolizeidirektors an die dortige Gemeinde, die mit der Zusammenlegung "ihre" Inspektion aufgeben muss.

mehr aus Mühlviertel

Pkw prallte über Steinmauer in Vorgarten - 2 Verletzte

Bergrennen Landshaag: 1. Training nach mehreren Stürzen abgebrochen

So selten wie ein Einhorn: Das Stift Schlägl hat eine Braumeisterin

Den Druck hat der Gegner

Autor
Bernhard Leitner
Lokalredakteur Mühlviertel
Bernhard Leitner

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Weltliner (416 Kommentare)
am 17.02.2024 07:37

funktionierenden Arbeitsplatz? Wieso ?
Seht die Polizei nicht hinterm Kuhstall oder im Schatten und zielt mit der Laser Pistole auf die vorbeikommenden Lenker?

lädt ...
melden
antworten
azways (5.831 Kommentare)
am 16.02.2024 18:49

Hoffentlich bekommen da dann auch alle anwesenden Bediensteten einen funktionierenden Arbeitsplatz.

Ist das selbstverständlich bei der Polizei ?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen