Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Die Kommunion ist ansteckend"

Von OÖN, 29. März 2024, 00:11 Uhr
"Die Kommunion ist ansteckend"
Ein ehrenamtliches Team unterstützt Krankenhausseelsorgerin Karin Hartmann bei der Arbeit mit Patienten.

FREISTADT. Das Liturgie-Team im Klinikum Freistadt spendet Kommunion und hört zu

In der Karwoche bekommt auch die Seelsorge im Klinikum Freistadt ein besonderes Gewicht. Neben der hauptamtlichen Seelsorgerin Karin Hartmann gibt es neun ehrenamtlich Tätige, die den Patienten ihre Lebenserfahrung und ihre Zeit schenken.

So etwa Herta Sixt: Sie kommt seit zehn Jahren in das Klinikum, führt Gespräche mit Patienten und spendet auf Wunsch die Kommunion. "Für mich ist diese Aufgabe immer wieder sehr berührend. Sie macht mich auch ehrfürchtig, denn die Hostie ist etwas ganz Besonderes", sagt Herta Sixt. "Ich frage immer alle im Zimmer, wie es geht, und wünsche gute Besserung. So entstehen oft sehr schöne Gespräche, und wenn mir die Menschen ihr Leid klagen, höre ich zu."

Mehr zum Thema
Ohne Karfreitag kein Ostern "Wie stehe ich zum Leid der Welt?"
OÖNplus Oberösterreich

Ohne Karfreitag kein Ostern "Wie stehe ich zum Leid der Welt?"

LINZ. Pfarrerin und Pastor: Ein Paar erklärt zum heutigen Karfreitag, wie das Leiden und Sterben von Jesus in unsere Zeit passen.

Das Liturgie-Team im Klinikum zählt neun Personen, die von den umliegenden Pfarren beauftragt sind, die Kommunion zu spenden. Jeden Samstag sind jeweils zwei Ehrenamtliche für vier Stationen eingeteilt. Vor den Visiten wird auf den Stationen abgefragt, wer eine Kommunion bekommen möchte. Das Ergebnis wird den Ehrenamtlichen bei Dienstbeginn mitgeteilt. "Wobei man schon sagen muss: Kommunion ist ansteckend", sagt Karin Hartmann. "Wenn in einem Zimmer nur einer oder zwei gemeldet sind, hören wir häufig: ‚Hast noch eine für mich?‘ oder ‚Sind die abgezählt?‘ Sehr oft beten auch alle Patienten in einem Zimmer beim Vaterunser mit – auch jene, die keine Kommunion möchten."

Abgesehen von der katholischen Kirche gibt es im Klinikum Freistadt auch Kontakt zu anderen Konfessionen und Religionsgemeinschaften. Der Kontakt dazu wird auf Wunsch hergestellt. Zudem gibt es einen evangelischen Besuchsdienst.

mehr aus Mühlviertel

Biker (67) bei Unfall in St. Martin schwer verletzt

Nimmervoll: "Es ist ein besonderes Spiel für uns"

Klinikum Rohrbach: Stefan Ebner ist neuer Primar der Inneren Medizin

Eine Gemeinde sattelt die Räder

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen