Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Der Ritt auf der Erfolgswelle wird für Perg nicht in der 1. Bundesliga enden

Von nachrichten.at / lebe, 15. April 2024, 09:58 Uhr
Volleyball Bundesliga M4V
Eingeschworene Truppe: Das Bundesliga-Damenteam der Mühlviertel-Volleys. Bild: Mühlviertel Volleys

PERG. Erneut siegreiche Mühlviertel Volleys deponierten ihren Aufstiegsverzicht beim Verband

Von Woche zu Woche agiert das Damenteam der Mühlviertel Volleys derzeit in der Bundesliga-Relegation in beeindruckender Form. So auch dieses Wochenende, als nach fast genau zwei Stunden Spielzeit die aus der zweiten Liga gestarteten Pergerinnen einen 3:2-Sieg beim Erstliga-Team ASKÖ Volksbank Purgstall feiern durften. Bereits beim ersten Aufeinandertreffen zuhause in der Donauwell Arena in Perg hatten sich die Mühlviertlerinnen in einem spannenden Spiel mit 3:2 durchgesetzt.

"Es ist unglaublich, was die Spielerinnen heute wieder geleistet haben. Vor der beeindruckenden Kulisse mit den vielen Heimfans in Purgstall so nervenstark alles umzusetzen, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen haben, da brauchst du einen tollen Zusammenhalt als Mannschaft. Ich kann nur jeder einzelnen Spielerin wieder zu diesem großartigen Spiel gratulieren. Es macht sehr stolz", sagte Coach Lydia Trauner nach dem Spiel. Mit acht Siegen und nur einer Niederlage stehen die Mühlviertlerinnen als Tabellenzweite bereits vor dem letzten Spiel – die vor dem Start vergebenen Bonuspunkte abgezogen - als erfolgreichstes Team in der Relegation zur ersten Bundesliga fest.

Tabellenführung ist möglich

Sollten die M4V Bundesliga Girls bei ihrem letzten Heimspiel am 27. April auch noch das Match gegen Bad Radkersburg mit drei Punkten gewinnen, könnten sie sogar noch den Tabellenführer - das Erstliga Team von Bisamberg-Hollabrunn - von der Spitze verdrängen. "Das wäre natürlich das Sahnehäubchen am Ende dieser wirklich langen Saison", sagt M4V-Sportchef Josef Trauner.

Was auch immer der Saisonausklang sportlich bringen mag: Einen Aufstieg wird es für die junge Perger Mannschaft heuer (noch) nicht geben. Das hat der Verein nämlich schon beim Volleyballverband deponiert. "Für die erste Bundesliga ist es noch zu früh. Aber es freut mich so für die Spielerinnen, die Coaches und alle im Hintergrund, dass sie gezeigt haben, was bereits möglich wäre", sagt Josef Trauner.

Um die bisher so erfolgreich verlaufene Saison gebührend ausklingen zu lassen, soll die Donauwell-Arena bei der Doppel-Heimspielrunde am Samstag, 27. April, noch einmal in einen Hexenkessel verwandelt werden. Die Herren der Mühlviertel Volleys starten dabei um 16.30 Uhr gegen Aich/Dob 2. Um 19 Uhr erwarten die Damen den Tabellenletzten TUS Bad Radkersburg. Josef Trauner: "Es wird wieder ein großartiges Buffet geben und wir würden uns alle über viele Fans und Zuschauer freuen."

mehr aus Mühlviertel

Milchtankwagen in Dimbach überschlagen: Bergung mit 2 Kränen

Helene Roselstorfer: Diese Mühlviertlerin ist nicht auf den Mund gefallen

"Unruh-Nacht"-Streich: gefälschtes Radargerät in Gramastetten

Aufmerksamer Lkw-Lenker half bei Fahrzeugbrand in Schwertberg

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen