Lade Inhalte...

Mühlviertel

Lehrling soll abgeschoben werden: "Wir werden hier Zähne zeigen"

Von Philipp Hirsch   25. Januar 2018 01:04 Uhr

Lehrling soll abgeschoben werden: "Wir werden hier Zähne zeigen"
Lehrling Hayatollah Mohseinei und sein Chef Franz Baumann.

BAUMGARTENBERG. Geschäftsführer Franz Baumann will gegen die Abschiebung seines Lehrlings "nötigenfalls bis zum Höchsgericht ankämpfen".

Verlässliche Mitarbeiter zu finden ist schwierig, weiß Franz Baumann, Geschäftsführer der Baumann/Holding/1886 GmbH in Baumgartenberg. Der afghanische Asylwerber Hayatollah Mohseinei bekam bei Baumann die Chance, eine Lehre als Metallbautechniker zu absolvieren. Diesem Plan machte nun das Bundesasylamt einen Strich durch die Rechnung. Mohseineis Ansuchen auf Asyl wurde in erster Instanz negativ beschieden.

Gegen diese Entscheidung haben Baumann und Mohseinei Berufung eingelegt. Der Geschäftsführer findet deutliche Worte, was er vom negativen Bescheid für seinen Mitarbeiter hält: "Wir bilden nicht für die Abschiebung aus." Gemeinsam mit seinem Rechtsanwalt arbeitet Baumann nun den Bescheid auf. "Wir werden nötigenfalls, wie für jeden anderen Mitarbeiter auch, bis zum Höchstgericht gegen diese Entscheidung ankämpfen."

Mohseinei hat, seit er den Bescheid erhalten hat, Angst, dass er Österreich wieder verlassen muss: "Ich muss ständig an die Abschiebung denken. Ich fürchte mich, dass plötzlich Polizisten kommen und mich mitnehmen", sagt der Familienvater, der seit Februar 2015 in Österreich lebt.

Mohseinei ist bei weitem nicht der einzige Asylwerber, der sich trotz einer laufenden Lehre mit der drohenden Abschiebung konfrontriert sieht. 294 junge Asylwerber absolvieren derzeit eine Lehre in einem sogenannten Mangelberuf in Oberösterreich. Dutzende von ihnen hätten inzwischen einen negativen Bescheid erhalten, berichtet Integrationslandesrat Rudi Anschober (Grüne). Seine Petition "Ausbildung statt Abschiebung" wurde bis gestern Nachmittag von mehr als 30.000 Unterstützern unterschieben. Im Februar soll die Unterschriftenliste an die Bundesregierung übergeben werden.

Als Vorbild für eine Lösung in Österreich schlägt Anschober das deutsche Modell vor. Dort ist vorgesehen, dass Lehrlinge während ihrer dreijährigen Ausbildung und den ersten beiden vollen Arbeitsjahren nicht abgeschoben werden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

138  Kommentare expand_more 138  Kommentare expand_less