Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 07:48 Uhr

Linz: -5°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 07:48 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Kultur-Zuckerl in der Kurgemeinde Bad Zell

BAD ZELL. Musik aus Bayern und Russland trifft bei den Bad Zeller Kulturwochen auf Bodenständiges aus dem Mühlviertel.

Manuela Eibenseiner präsentiert am 5. Mai Bodypainting zum Wasser als Kraftquelle.privat Bodypainting Bild:

Der Mühlviertler Kurort Bad Zell ist kulturell alles andere als ein weißer Fleck auf der Landkarte. Regelmäßige Konzerte im Lebensquell, Ausstellungen, Lesungen und vieles mehr ziehen das ganze Jahr über Einheimische und Kurgäste in ihren Bann. Bei den alljährlich vom Volksbildungswerk organisierten Kulturwochen wird dieses Angebot aber noch einmal verdichtet. 19 Veranstaltungen finden unter diesem organisatorischen Dach in den kommenden acht Wochen Platz. 

Den Beginn macht am Sonntag (19 Uhr, Pfarrkirche) das bayerisch-oberösterreichische Ensemble „Brassessoires“. Die fünf jungen Profimusikerinnen versprechen echte Frauenpower mit ihren Blechblasinstrumenten. Von traditionell bis modern, angereichert mit Gesang und Show-Elementen hinterlassen diese Damen nachhaltigen Eindruck bei ihrem Publikum.

Zu ihren zwei größten Bergabenteuern entführt am Freitag, 28. April, eine bergverliebte Seilschaft aus Rossleithen (Bezirk Kirchdorf) im Pfarrsaal Bad Zell (19.30): Mit Marlies Czerny und Andreas Lattner geht es in einem spannenden Multimedia-Vortrag auf die Ama Dablam, das Matterhorn Nepals, und auf den Mont Blanc und seinen längsten Grat, den Peuterey Integral.

In einem Kurort, der von der Heilkraft seines Wassers lebt, haben natürlich auch Kunstwerke zum Thema Wasser ihren Platz. Manuela Eibensteiner präsentiert ab 5. Mai  im Hotel Lebensquell Werke, die von der Kraft der Lebensquelle „Wasser“ inspiriert sind. DAzu werden am Eröffnungsabend Bodypainting-Models handgemalte Unikate auf der Haut vorführen.

Geistliche und folkloristische Chormusik aus Russland gibt am 25. Mai (19 Uhr) das Vokalensemble „Petersburg Singers“ in der Pfarrkirche zum Besten.

Ein weiterer Programm-Höhepunkt ist das „kulTUr WAS“-Fest am 16. Juni (18 Uhr). Dabei werden unter dem Motto „Tanz auf dem Regenbogen“ Tanzgruppen aus den unterschiedlichsten Genres im Ortszentrum auftreten. Angereichert wird dieser Bewegte Abend durch eine getanzte Modenschau sowie ein Konzert der Gruppe „Dentalien Dust“. 

Kommentare anzeigen »
Artikel 20. April 2017 - 16:20 Uhr
Mehr Mühlviertel

Wirtschaft will Bau der Donaubrücke in Mauthausen deutlich beschleunigen

MAUTHAUSEN. Der neu formierte Verein „DoNeubrücke“ will Tempo machen, damit die Donaubrücke in ...

Lostag für Hallenbad: Aigen-Schlägl trotz Kostenreduktion nicht im Boot

Überarbeiteter Finanzierungsschlüssel brächte eine Verdoppelung der Kosten für Rohrbach-Berg, und eine ...

Zum Saisonstart: Unfallchirurg rät allen Skifahrern, Protektoren zu tragen

ROHRBACH. Die beste Vorbereitung bleibt gezieltes Training und Aufwärmen vor dem Pistenspaß.

Rohrbach ist Elektro-Spitzenreiter Vor allem Firmen setzen auf E-Mobilität

ROHRBACH. Im Bezirk Rohrbach wurden heuer bereits 88 Elektroautos angemeldet.

50-km/h-Beschränkung im Saurüssel: Aufreger "wird nicht bleiben"

SANKT GOTTHARD. Tempolimit auf der B127 ärgert Mühlviertler Pendler – Schlechter Straßenzustand als ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS