Lade Inhalte...

Mühlviertel

Kabarettpreis in Freistadt vergeben: Paul Pizzera ist der neue Frischling

06. März 2012 00:04 Uhr

Kabarettpreis in Freistadt vergeben: Paul Pizzera ist der neue Frischling
Paul Pizzera begeisterte Jury und Publikum.

FREISTADT. Paul Pizzera ist mit seinem Programm „Zu wahr, um schön zu sein“ der Gewinner des 18. Freistädter Kabarett- und Kleinkunstwettbewerbs „Frischling“.

Vergangenes Wochenende ging der Freistädter Kabarettwettbewerb, bei dem sich Nachwuchstalente präsentierten, über die Bühne. Den Sieg holte sich Paul Pizzera. In ihrer Begründung hob die Jury hervor, dass Pizzera sich „kraftvoll und erfrischend mit Spaß am eigenen Programm“ präsentierte. Auch die besondere Beziehung zum Publikum, die der junge Steirer in seinem Auftritt entstehen ließ, betonte die Jury. Die Publikumswertung beim Frischling 2012 konnte ebenfalls Paul Pizzera, knapp vor Blonder Engel aus Linz, für sich entscheiden. Das Votum, rund 90 Prozent der Besucher bewerteten Pizzera mit der Höchstnote, ist dabei ein eindrucksvolles Zeugnis für die Begeisterung. „Die knappen Entscheidungen, sowohl bei der Jury- als auch bei der Publikumswertung, zeigen das hohe Niveau des heurigen Frischlings und senden ein deutliches Lebenszeichen der jungen Kabarettszene“, so Local-Bühne Obmann Wolfgang Steininger.

Der Frischling wird seit 1995 vom Kulturverein Local-Bühne Freistadt veranstaltet und bietet jedes Jahr vier Kabarettisten die Möglichkeit, eine Stunde aus ihrem ersten oder zweiten Programm zu präsentieren. Den Sieger erwartet ein von der Arbeiterkammer organisierter Auftritt in Linz. Neben Paul Pizzera nahmen heuer Blonder Engel, Doris Egger und Birgit Lehner am Frischling teil.

0  Kommentare 0  Kommentare