Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 9. Dezember 2018, 23:33 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Sonntag, 9. Dezember 2018, 23:33 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Cocktail-Ass gibt jetzt Wissen in Buchform weiter

FREISTADT. Stefan Haneder im Interview über seinen schrägsten Auftritt, Ideen im Auto und den perfekten Weihnachts-Cocktail.

Cocktail-Ass gibt jetzt Wissen in Buchform weiter

Stefan Haneders Art, Cocktails zu mixen, ist immer ein Erlebnis. Bild: Trauner Verlag

Er ist mehrfacher Staatsmeister, Vizeweltmeister und jetzt auch noch Buchautor: Stefan Haneder lebt 24 Stunden am Tag für erstklassige Cocktails.

 

Sie sind fast 150 Tage im Jahr rund um die Welt unterwegs und betreiben in Freistadt eine eigene Bar. Warum jetzt ein Buch?

Weil es mir ein Anliegen war, die Qualität der heimischen Bars mit meinen Tipps zu heben. Cocktails zu mixen ist weit mehr als Fruchtsäfte mit Spirituosen zu mischen und Eiswürfel hineinzugeben. Da ist so viel möglich, wenn man ein bisschen kreativ ist. Deshalb auch der Buchtitel "Cocktails unlimited". Es gibt keine Grenzen!

An wen richtet sich das Buch?

In erster Linie an Gastronomen. Ich möchte deren Horizont erweitern und habe meine Erfahrung aus 20 Jahren Barbetrieb hier hineingepackt. Ich bin überzeugt: Das Buch ist der heimischen Szene um 10 Jahre voraus!

Sie servieren Ihre Cocktails in Miniatur-Gießkannen, umfunktionierten Glühbirnen und ähnlichen Gefäßen. Eines ihrer Markenzeichen?

Meiner Meinung gehört es zum Erlebnis eines herausragenden Cocktails einfach dazu, dass man ihn auch entsprechend inszeniert. Das mache ich einerseits durch meine Akrobatik – das kann zugegeben nicht jeder – aber auch durch die Gläser, die ich in Baumärkten oder bei Flohmärkten kaufe. Das kann jeder Barkeeper so machen.

Sind alkoholfreie Cocktails von Haus aus weniger attraktiv als jene mit Alkohol?

Ganz und gar nicht. Sie sind denen mit Alkohol absolut ebenbürtig. Es sind in der jüngsten Vergangenheit derart viele neue Sirups auf dem Markt, das ist unglaublich. Und alle bringen neue Geschmäcker mit, um die Gunst der Stunde zu ergreifen: Exotische Früchte, Tee oder Gemüse. Daraus lässt sich Wunderbares machen.

Wo sammeln Sie Ihre Ideen für neue Cocktails?

Das ist unterschiedlich. Natürlich auf meinen Reisen durch Amerika oder Asien, wo ich die angesagtesten Bars besuche oder dort auftrete. Manchmal kommen mir aber auch Ideen, wenn ich im Auto unterwegs bin oder wenn ich in meiner Acanto Bar in Freistadt die Gäste bediene. Da blitzt aus heiterem Himmel eine Idee auf und ich probiere es einfach aus.

Sie haben bei Wettbewerben im In- und Ausland 88 erste Plätze ermixt. Was war denn Ihr außergewöhnlichster Auftrittsort?

Das war eindeutig in Las Vegas im Riviera-Hotel. Da stand ich im Mozart-Kostüm auf der Bühne und habe 5000 Mozartkugeln in die Menschenmenge geworfen. Das war exakt jene Bühne, auf der früher schon Elvis Presley oder Dean Martin gesungen haben. Ein unvergesslicher Moment.

Weihnachten ist nicht mehr weit. Ihr Tipp für einen typischen Weihnachts-Cocktail?

Ich würde einen Bratapfel-Negroni empfehlen. Ein klassischer Pre-Dinner-Cocktail, den ich neu interpretiert habe: Jeweils 3 cl Campari, Bratapfel infused Gin und Martini Rubino. Schmeckt weltklasse!

 

Das Buch "Cocktails unlimited" von Stefan Haneder (168 Seiten, Trauner Verlag) ist um 29,90 Euro im Buchhandel erhältlich.

Kommentare anzeigen »
Artikel Bernhard Leitner 30. November 2017 - 02:15 Uhr
Mehr Mühlviertel

Rohrbach: Drogenlenker von Polizei gestoppt

Ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach wurde am Samstabend im Ortsgebiet von Rohrbach von einer ...

Aus für Bus-Haltestelle an der B127: "Da sollen meine Kinder jetzt gehen?"

FELDKIRCHEN. Anrainer wehren sich weiterhin gegen die Auflassung der Bushaltestelle Unterlacken an der ...

Spritztour mit gestohlenem Pkw endete in Waldstück

ROHRBACH-BERG. Weil ein 29-Jähriger seinen Pkw unversperrt und mit angestecktem Schlüssel vor einem Haus ...

Auto krachte in Kühltransporter: Ein Verletzter

TRAGWEIN. An der Hand schwer verletzt wurde Freitagmittag gegen 12.15 Uhr der 59-jährige Lenker eines ...

Polytechnische Schulen Grein und Perg dominierten Lehrlings-Casting der Bauwirtschaft

STEYREGG. Die besten Bauschüler Oberösterreichs heißen Christian Hinterleithner und Manuel Holzinger.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS