Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Verfahren gegen Linzer Polizisten eingestellt, Ex-Manager teilweise entlastet

Von nachrichten.at/prinz, 24. Jänner 2022, 19:45 Uhr
Christian Perthaler, Ex-Manager der Black Wings. Bild: GEPA pictures/ Florian Ertl

LINZ. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hat die Ermittlungen gegen einen hochrangigen Linzer Polizisten eingestellt.

Der Beamte soll für Eishockey-VIP-Karten bei Verkehrsstrafen „ein Auge zugedrückt“ haben. Darauf hätten Whatsapp-Nachrichten zwischen dem Verkehrspolizisten und dem ehemaligen Black-Wings-Manager Christian Perthaler hingedeutet. Die Black Wings entdeckten diese Chats und erstatteten vor rund einem Jahr Anzeige, der Polizist wurde wenige Tage später vom Dienst suspendiert. Der Vorwurf des Amtsmissbrauchs, der Bestechlichkeit und der Verletzung des Amtsgeheimnisses konnte von der WKStA „mangels Nachweisbarkeit“ nicht bestätigt werden. Das Verfahren wird deshalb eingestellt, wie der Anwalt des Polizisten, Manfred Arthofer, den OÖN am Montagabend bestätigte. Wie das interne Disziplinarverfahren der Polizei gegen den Beamten ausgeht, bleibt offen.

Perthaler teilweise entlastet

Wie berichtet kam es 2020 bei den Black Wings zum Bruch zwischen dem damaligen Vereinspräsidenten Peter Freunschlag und Perthaler. Letzterer wurde entlassen. Die Schlammschlacht hatte eine Flut von gegenseitigen Anzeigen zur Folge. Gegen Perthaler wurde wegen Untreue und Veruntreuung ermittelt. Das Verfahren wurde am Montag in einigen Punkten eingestellt. Der Ex-Manager soll laut Anklagebehörde neben der unbefugten Vergabe von VIP-Karten und Akkreditierungen 4000 Euro an Vereinsvermögen „unterschlagen“ haben. Dieser Betrag soll sich aus dem Verkauf von gebrauchter Ausrüstung ergeben. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

mehr aus Linz

6 Verletzte bei Unfall in Neuhofen

Unterstand mit Baumaterialien in Flammen - Feuerwehr verhinderte Schlimmeres

Ablenkung als Unfallursache: "Die Straßenbahn hört man kaum"

Betrunken, high und kein Führerschein: Raser auf der A1 in Asten gestoppt

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Salafant (126 Kommentare)
am 28.01.2022 11:09

Vorverurteilt, gesteinigt, suspendiert. Na bravo wenn das mit den korrupten Politiker auch gemacht würde. Anscheinend ist er unschuldig. Vielleicht entschuldigen sich die Medien bei ihm. Er hätte es verdient.

lädt ...
melden
antworten
sydney6 (631 Kommentare)
am 28.01.2022 06:22

"Hochrangiger" Linzer Polizist!!??? Selten am Morgen so gelacht. Übrigens ist es für den Polizisten noch nicht vorbei!

lädt ...
melden
antworten
Gruenenfreundin (3.291 Kommentare)
am 24.01.2022 20:07

Wird dies auch eingestellt?:
Polizei-Oberst wünscht sich von Exekutive mehr Schutz für “sehr viele friedliche Corona-Demonstranten”
Manfred Scheinast, im Innenministerium für Personal-Agenden zuständig, wendet sich in einem Video gegen Impfpflicht u. Verhalten der Exekutive im Umgang mit Corona-Demonstranten. Es kam, wie es kommen musste: ÖVP-Innenminister Gerhard Karner lässt, wie die Kronen Zeitung schreibt, „dienst- und disziplinarrechtliche Konsequenzen“ gegen den Oberst prüfen.
Er vertritt dennoch offen seine Meinung: Keine Impfquote rotte das Virus aus, Ungeimpfte hätten die Pandemie weder ausgelöst, noch verlängert. Dennoch habe die Politik den Schuldigen für das Virus in den Impffreien gefunden, die sich nicht stechen lassen, weil sie das Risiko eines Impfschadens nicht eingehen wollen.

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.229 Kommentare)
am 24.01.2022 20:13

Thema verfehlt. 5. Setzen.

lädt ...
melden
antworten
Daimx (216 Kommentare)
am 24.01.2022 20:48

Bitte lassen Sie den Sportteil in Ruhe mir Ihrem Coronamüll.

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.645 Kommentare)
am 24.01.2022 21:49

@braunerbaaz
Du hast genau das Niveau der MFG - so minderbemittelt sind nichtmals FPÖ'ler

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.361 Kommentare)
am 25.01.2022 07:08

Was hat Ihr Beitrag hier drin zu suchen? Steht demnächst beim Wetterbericht dass heute Temperaturen von 5-8 Coronas zu erwarten sind bei einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 60% Omikron?

Peinliche Grünenfeindin.

lädt ...
melden
antworten
Waizenkirchen2 (332 Kommentare)
am 27.01.2022 12:11

@GRUENENFREUNDIN schon lange nicht mehr so gelacht 😂
Aber bitte lassn`s den Sportteil in Ruhe mit Ihrem Müll !🤮

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen