Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Preisverleihung: "Wie machen wir die Landstraße zukunftsfit?"

Von OÖN, 26. Juli 2019, 00:04 Uhr
Preisverleihung: "Wie machen wir die Landstraße zukunftsfit?"
Ein Vorschlag für die Gestaltung des Martin-Luther-Platzes Bild: Sascha Faulhaber

LINZ. Die Neos Linz vergaben zum dritten Mal den Linz-Innovationspreis für acht Konzepte zur Modernisierung der Landstraße.

"Wir müssen uns fragen, was die Innenstädte, konkret die Linzer Landstraße, in Zeiten der Digitalisierung zu bieten haben", sagt Lorenz Potocnik, Fraktionsführer der Neos Linz. Aus diesem Grund galt für den dritten Linz-Innovationspreis der Neos dieses Jahr die Frage: "Wie machen wir die wichtigste Linzer Einkaufsstraße bis 2025 wieder zukunftsfit?"

Acht Einsendungen wurden mit insgesamt 12.500 Euro belohnt. Eine der Gewinnerinnen ist Franziska Schink. "Ich denke, dass mit dem Schließen der Geschäfte Platz für öffentliches Leben in die Stadt zurückkehren kann", sagt sie.

Laut Franziska Schinks Konzept soll die Stadt wieder zu einem sozialen Ort werden, an dem nicht Konsum, sondern Begegnung im Mittelpunkt steht. Es könnten Kindersittingstationen oder Paketverwahrstationen entstehen.

Eine U-Bahn unter der Landstraße würde viel Lebensraum frei machen, sagt David Dobetsberger. Auf der Oberfläche sollen Grüninseln mit Bäumen entstehen. Der verkehrsfreie Raum könnte für Veranstaltungen genutzt werden.

mehr aus Linz

Wo in der Klammstraße die Zuckerrosen wuchsen

Restaurant im Wissensturm sucht neuen Pächter

Tropennächte im Markartviertel werden untersucht

Polizeieinsatz in Traun: Zahlreiche Anzeigen in der Tuning-Szene

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

6  Kommentare
6  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
supalinza (396 Kommentare)
am 26.07.2019 21:07

eigentlich traurig, dass ein kleiner Oppositionspolitiker die Innovationsarbeit von Herrn Luger machen muss. ps was treibt denn die SPÖ so mit ihrer (sechsmal so hohen) Fraktionsförderung?

lädt ...
melden
antworten
FreundlicherHinweis (15.581 Kommentare)
am 27.07.2019 11:20

Eigentlich traurig, dass ein kleiner Journalist die Propandaarbeit von Herrn Potocnik machen muss. P.S. Was treibt denn der Linza mit den Inseratengeldern von der FPÖ?

lädt ...
melden
antworten
Linzzza (167 Kommentare)
am 26.07.2019 09:45

Da Lorenz da beste Mann ^^ von wo kommt das Geld für die Verleihungen her ?? Steuergelder ?? TOLLE Ideen muss ich schon sagen... das mit der "U-Bahn" weiß ganz Linz (und Umgebung) seit vielen Jahren (Jahrzehnten), nur halt die Politiker halt nicht bzw. gebens des Geld lieber für andere Sachen aus...

Wie damals du die "Mini-U-Bahnstrecke" gebaut wurde hättens halt gleich weiterbauen sollen bis zur Nibelungenbrücke, dann hätten Sie nicht nur Grünflächen entstehen lassen können, sondern auch weit mehr Märkte (Bauernmarkt, italienische Wochen,...) familienfreundlicher gestalten können. Die damalige sinnlose Sanierung der Gugl und der MEGABAU des Musiktheaters waren nur ein paar Fehlinvestitionen... und da gabs noch ein paar andere Dinge... (Bawag,...)

lädt ...
melden
antworten
FreundlicherHinweis (15.581 Kommentare)
am 26.07.2019 12:20

Eine U-Bahn war und ist für Linz unleistbar ohne Unterstützung von Land und Bund. Da tut sich Wien leicht. Es ist ein Land und bekommt sehr viel Geld für den U-Bahnbau vom Bund.

lädt ...
melden
antworten
FreundlicherHinweis (15.581 Kommentare)
am 26.07.2019 00:45

"Kindersittingstationen oder Paketverwahrstationen " Oder Paketsittingstationen und Kinderverwahrstationen. Und klar. U-Bahnen schüttelt man einfach so aus dem Ärmel. Wenn weltfremde Bobos im Elfenbeinturm Luftschlösser bauen.

lädt ...
melden
antworten
supalinza (396 Kommentare)
am 26.07.2019 21:08

feundlicher Hinweis meinerseits: das sind immerhin 5 ideen mehr als ihr ober-bobo luger in den letzten 5 jahren hatte grinsen

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen