Lade Inhalte...

Linz

Bäckermeister Franz Brandl: "Rückbesinnung auf Regionalität spürbar"

06. April 2020 00:04 Uhr

"Rückbesinnung auf Regionalität spürbar"
Franz Brandl

LINZ. Von Umsatzeinbrüchen und treuen Stammkunden berichtet auch Bäckermeister Franz Brandl.

"Wir produzieren um die Hälfte weniger." Weshalb nach den Osterfeiertagen mit der Kurzarbeit begonnen wird.

Der Fachhandel könne gegenüber den Supermärkten nicht nur aufgrund seiner Produkte punkten: "Hier gibt es auch nicht so viele Berührungspunkte mit anderen Kunden."

Prinzipiell sei eine Rückbesinnung auf Regionalität bei den Menschen spürbar: "Ich hoffe, dass das auch nach der Krise anhält." Das wäre wichtig, um die Wertschöpfung und die Arbeitskraft in der Region zu halten, so Brandl: "Und der Verzicht darauf, alles bei Amazon zu bestellen." Ein eigener Lieferdienst sei kein Thema, dafür gibt es eine Kooperation mit einer Initiative des Unabhängigen Landes-Freiwilligenzentrums, bei der Freiwillige etwa die Einkäufe für ältere Personen übernehmen. (jp)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less