Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

„Nur Mut!“: Neues und Bewährtes beim LinzFest

Von vach, 17. Mai 2013, 00:30 Uhr
Bild 1 von 94
Bildergalerie Vanessa Schopper und Johanna Supan
Vanessa Schopper und Johanna Supan  Bild: Andreas Kaufmann

LINZ. Bei freiem Eintritt können Kulturinteressierte und Musikbegeisterte von Samstag bis Montag feiern.

Seit 1990 gibt es das beliebte LinzFest. Im Vorjahr strömten 40.000 Menschen in die Landeshauptstadt, um den Frühsommer mit allen Sinnen zu genießen.

„Wenn das Wetter mitspielt, werden es wohl wieder um die 40.000 Besucher sein“, sagt Kathrin Paulischin. Die studierte Sozial- und Kulturanthropologin leitet seit 2011 die Großveranstaltung. Während des Studiums hat sie einige Male das LinzFest als Ordnerin kennengelernt.

Seit Oktober des Vorjahres wurde intensiv am Programm für das LinzFest 2013 gearbeitet. „Nur Mut!“ lautet das Motto an diesem Pfingstwochenende. Im Mittelpunkt des Programms stehen couragierte Menschen, die durch ihren Pioniergeist, ihr Andersdenken, ihre Unbeugsamkeit und ihr Engagement Gestaltungskraft beweisen. Die passende Formel dazu lautet: Do it yourself (DIY). Zum Selbertun kommen die Besucher in der Nähküche, im Reparaturcafé und beim Möbelbauen. Gemeinsames Einkochen bietet die Initiative „Zquetschte Zwetschken“ an. Die Gruppe „Schwemmland“ stellt ihre Gemeinschaftsgärten vor.

Damit Informationen aus dem Projekt „LinzFest Freiraum“ auch nach der Veranstaltung jederzeit abrufbar sind, haben Studierende des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Johannes Kepler Universität eine Smartphone-App erstellt, die Initiativen des LinzFest Freiraums auf einer Karte anzeigt. Die praktische App hilft, zum Beispiel Gemeinschaftsgärten und BookCrossing-Zonen zu lokalisieren. Eine weitere für Linzer interessante App haben die Hochschüler unter der Leitung von Stefan Schiffer entwickelt: „Linz pflückt!“ Wo süße Früchtchen von den Obstbäumen der Stadtgärten Linz gratis zu ernten sind, verrät diese Anwendung.

Freier Eintritt, volles Programm

Das LinzFest kostet insgesamt etwa 220.000 Euro, 185.000 Euro kommen aus dem Kulturbudget der Stadt Linz. Die Differenz bringen Sponsoren auf. Für die Besucher ist der Eintritt frei. LinzFest-Besucher, die jetzt schon wissen, welche Workshops sie besuchen möchten, können sich heute von zwölf bis 20 Uhr in der LinzFest-Kartenausgabe am Hauptplatz 5 im Alten Rathaus die Gratis-Teilnahmekarten holen. Weitere Teilnahmekarten-Kontingente stehen während der Veranstaltung beim Haupt-Infostand nahe dem Lentos Kunstmuseum eine Viertelstunde vor Beginn des Workshops zur Verfügung.

Ermäßigte und kostenlose Führungen bieten das Ars Electronica Center, das Lentos und das Nordico an den drei Festivaltagen an. Für die Gratis-Führungen sind Teilnahmekarten erforderlich, sie sind an den Museumskassen erhältlich.

Das LinzFest ist seit dem Vorjahr ganz offiziell ein „Green Event“. Von den Nachhaltigkeitsexperten des Klimabündnisses Oberösterreich beraten, haben sich die Organisatoren zahlreiche Maßnahmen überlegt, die Großveranstaltung so umweltschonend wie möglich zu gestalten. Wer zum Beispiel mit dem Fahrrad anreist, kann den Drahtesel kostenlos überprüfen lassen.


Linzfest 2013: Donaupark

Samstag und Sonntag (18. und 19. Mai) ab 14 Uhr,
Montag (20. Mai) ab 13 Uhr

Anreise-Tipp:
mit dem Fahrrad – für Pedalritter bietet das B7 Fahrradzentrum ein fachgerechtes Gratis-Fahrradservice an;
mit den Linz Linien – die Linz AG hat für Öffi-Nutzer ein Gewinnspiel mit tollen Preisen.

FairPlanet (beim Lentos) – ein Fest verändert. Menschenrechte, Tierrechte und Umweltschutz stehen bei der Gastveranstaltung am LinzFest auf dem Programm.

www.linzfest.at

 

mehr aus Linz

7 Plätze zum Abkühlen in Linz und Umgebung

Gestohlenes Auto an Linzer Bim-Haltestelle geschrottet

Linzer Donauufer wird eine Art "Perlenkette": Kritik an Minimallösung

Einkaufszentrum Passage Linz: Relaunch statt Totalumbau

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

17  Kommentare
17  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
vjeverica (4.335 Kommentare)
am 20.05.2013 17:44

dass in den letzten Jahren soviel in Linz passiert. Ich hoffe bei derlei Kosten natürlich auf die "Umwegrentabilität", sprich den Umsatz und die Steuern, die's der Stadt Linz reinspült. Weil die Kosten sind ja enorm.
Wir sind ja nur durchgebummelt, bei den Ungarn-Standeln, die auch gerade dieses WE aufgestellt waren. Einfach gelungen grinsen
Und ich freu mich schon drauf, wenn die Steirer wieder nach Linz kommen - denn dann sind wir bestimmt wieder dabei. Ansonsten sind mein Mann und ich weniger bei derlei Massenveranstaltungen zu finden - einfach zu viele Leute, ehrlich gesagt. Uns liegt das weniger.

lädt ...
melden
vjeverica (4.335 Kommentare)
am 20.05.2013 17:39

und was ist mit Leuten, die das Herunterladen von Apps verweigern? Die Book-Crossing-Zonen kann ich mir ja auf der HP anschaun (schon alleine, damit ich weiß, wo ich div. Bücher deponieren kann, die ich gelesen habe und weitergeben möchte).
Aber - gibt es auch ne HP fürs "Selber-Pflücken". Damit ich beim Spazierengehen im Vorbeigehen mir eine Kirsche oder Marille ... nehmen kann, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, dass ich womöglich gestohlen habe.

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 20.05.2013 09:29

irgendwelchen rappern mit schlagzeug und bass war in urfahr nicht viel zu hören.

lädt ...
melden
ersterkarli (4.688 Kommentare)
am 19.05.2013 20:52

..tagsüber permanente Lärmbelästigung (OK). Nachts dann mit einer Lautstärke, daß schlafen bei geschlossenen Fenstern und Rolläden nur mit Ohrenstoppel möglich wird. Für Kinder gibts aber keine Ohrenstoppel, daher wirds wieder eine tolle Nacht. Danke, weil etwas leiser ists wohl nicht geil genug. Würde mich auch interessieren auf welch Basis solche Lautstärken genehmigt werden. Rasenmähen zB ist ja am Wochenende verboten, wie passt das zusammen?

lädt ...
melden
Blitzer60 (1.154 Kommentare)
am 19.05.2013 10:50

Gibt es heute ein hörenswertes Konzert?
War gestern zu faul um nach Linz zufahren.

lädt ...
melden
oeggoe (17.926 Kommentare)
am 19.05.2013 21:59

Offenslichtlich auch zu faul zum Suchen:

www.linzfest.at

lädt ...
melden
Ameise (45.683 Kommentare)
am 19.05.2013 09:25

Als Beilage wird geswaptes Rotkraut gereicht...

lädt ...
melden
ersterkarli (4.688 Kommentare)
am 19.05.2013 22:17

..gähhhn Pleschingerin.

lädt ...
melden
wilderer (3.053 Kommentare)
am 19.05.2013 08:28

...in Linz präsentierte Lärmspektakel unter Musik und im weiteren unter Kultur fällt muß ich letztens bei der Jagd einen Gehörsturz erlitten haben. Aber es gibt ja noch Salzburg und Erl um mein Ohr zu erfreuen. Selbst meine 15-jährige Tochter schüttelt dazu nur mitleidig den Kopf! Und in Gmunden werden wir Innenstadtbewohner zwangsweise beschallt von Fendrich, EAV und Nena - ein Hoch dem Kulturland OÖ. Da wird dem Erlebniseinkäufer und Systemwähler so richtig warm ums lässige Trachtenherz!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 19.05.2013 08:00

wenns in Wels

so einen Griff ins Klo geben würde! traurig

tote Hose in Wels zu den Feiertagen!

Wagner Festival für mich zu teuer und alter Schlachthof
zu deprimierend.

In Linz gibts wenigstens noch das Big Bang Festival und Linz Fest.

Bei uns wurde die Feiertage (Zwickeltage) einfach wieder verschlafen vom Stadtmarketing/Kulturszene usw.

was offenes mit einer Freiluftbühne oder Zelten zu veranstalten.

Dabei hätten wir soviele leerstehende Locations in der Messe Wels z.b.

lädt ...
melden
LyleLanley (53 Kommentare)
am 18.05.2013 21:07

Das LinzFest '13 ist schlicht und einfach ein Griff ins Klo! Angefangen schon beim lächerlichen Moderator der anscheinend IRGENDEIN Magistratsbeamter ist, war bereits der erste Act (Bernadette) nur peinlich: Wenn man nicht weiß wie man Gitarre spielt, sollte man bitte nicht vor einem Publikum so tun als ob. Hätte man doch wenigstens nen Local-Artist die Bühne überlassen... Ganz offensichtlich wurde beim LinzFest eiskalt der Sparstift angesetzt (ob da der swap wieder zugeschlagen hat?) und übrig geblieben ist ein Rumpf-Dingsbums, dass einer Landeshauptstadt nicht würdig ist!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 19.05.2013 03:33

Heute, Sonntag, kommt Blumentopf! Durchdachte Texte und wunderbare Beats. Eine der besten HipHop-Gruppen Deutschlands seit ewig! Yeah!

lädt ...
melden
rattus (46 Kommentare)
am 19.05.2013 07:16

das man mit beschränktem horizont (musiklisch natürlich),
bernadette la hengst als peinlich bezeichnet, kann ich durchaus nachvollziehen.
eines steht jedoch ausser frage, die frau kann gitarre spielen.

lädt ...
melden
vjeverica (4.335 Kommentare)
am 20.05.2013 17:42

ich habe den Auftritt ja nicht gesehen. Aber es kann schon vorkommen, dass der eine Gitarre üben sollte, bevor er vor Publikum auftritt. Und dass der andere seine Postings auf Rechtschreibfehler kontrollieren sollte, bevor er diese veröffentlicht - soferne die Person Rechtschreibkenntnisse besitzt.

lädt ...
melden
rattus (46 Kommentare)
am 20.05.2013 18:21

das könnens mir glauben.
viel spass noch beim verbessern der postings grinsen

lädt ...
melden
LyleLanley (53 Kommentare)
am 18.05.2013 21:06

Das LinzFest '13 ist schlicht und einfach ein Griff ins Klo! Angefangen schon vom lächerlichen Moderator der anscheinend IRGENDEIN Magistratsbeamter war, war bereits der erste Act (Bernadette) nur peinlich: Wenn man nicht weiß wie man Gitarre spielt, sollte man bitte nicht vor einem Publikum so tun als ob. Hätte man doch wenigstens nen Local-Artist die Bühne überlassen... Ganz offensichtlich wurde beim LinzFest eiskalt der Sparstift angesetzt (ob da der swap wieder zugeschlagen hat?) und übrig geblieben ist ein Rumpf-Dingsbums, dass einer Landeshauptstadt nicht würdig ist!

lädt ...
melden
chilipeppers (2.374 Kommentare)
am 18.05.2013 20:31

resumé: erfrischend ....

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen