Lade Inhalte...

Innviertel

SVR-Hauptsponsor Guntamatic: „Stehen auch in Krisenzeiten mit ganzem Herzen hinter unserem Verein“

Von Thomas Streif   23. April 2020 20:05 Uhr

"Wollten Weg mit der SV Ried weitergehen"
Guntamatic-Geschäftsführer Günther Huemer

PEUERBACH/RIED. In der schweren, ungewissen Situation stärkt die Firma Guntamatic der SV Ried einmal mehr den Rücken.

Seit der Saison 2016/2017 ist die Peuerbacher Firma Guntamatic Heiztechnik GmbH Haupt- und Namenssponsor der SV Guntamatic Ried, hier geht es zu einem Bericht. Das langfristige Sponsoring hat man sich bei den Verantwortlichen wohl etwas anders vorgestellt. Gleich in der ersten Saison stiegen die Rieder aus der Bundesliga ab, der Traditionsbetrieb hält den Innviertlern aber seither die Treue. Immer wieder setzte Geschäftsführer Günther Huemer in schweren Zeiten ein Zeichen und verlängerte das Hauptsponsoring.

Bei den Fans hat Huemer für seine bescheidene Art fast schon Kult-Status erlangt, häufig verfolgt der erfolgreiche Unternehmer die Heimspiele von der Stehplatztribüne aus. Und auch in der aktuellen Situation, in der die Ungewissheit über die Zukunft der aktuellen Zweitliga-Saison groß ist, setzt Huemer ein Zeichen. „Wir arbeiten zu 100 Prozent bodenständig, ehrlich und mit viel Herzblut. Genauso leben wir auch unsere Partnerschaft mit der SV Guntamatic Ried. Die SVR kann nichts für die aktuelle Krise, im Gegenteil, sportlich gesehen ist der Verein der Hauptgeschädigte. Wir stehen daher auch in Krisenzeiten mit ganzem Herzen hinter unserem Verein“, betont Huemer auf Anfrage der OÖNachrichten.

Hoffnung auf "kreative Lösungen"

Als Hauptsponsor des Tabellenführers der Zweiten Liga habe er nur wenig Verständnis für das Vorgehen der Bundesliga. „Die Entscheidung der Bundesligaverantwortlichen, die zweite Bundesliga nicht verpflichtend weiterspielen zu lassen, ist für uns Sponsoren skandalös. Damit würde der Werbewert des gesamten Sponsorings für diese Liga in den kommenden Monaten gegen Null sinken“, sagt Huemer und fügt hinzu: „Wir erwarten von den Ligaverantwortlichen, dass sie in der aktuellen Krise, wie auch wir Unternehmer, kreative Lösungen suchen und finden.“

"Sind langfristig aufgestellt" 

Auf die Frage, wie man bei der Firma Guntamatic mit der Krise umgehe, antwortet Huemer: „Wir sind langfristig aufgestellt und haben in den vergangenen 50 Jahren unsere Gewinne fast zur Gänze im Unternehmen belassen. Damit ist Guntamatic vollständig eigenfinanziert und verfügt über Rücklagen, mit welchen man auch Krisenzeiten problemlos überstehen kann.“

Man setze nur hochwertige, in Zentraleuropa gefertigte Zulieferkomponenten ein und habe ein ausreichend großes Lager. Daher könne man unter Einhaltung aller Covid-19-Schutzmaßnahmen für die Mitarbeiter zu jeder Zeit alle benötigten Waren und Dienstleistungen anbieten, so Huemer. Mit dem in Peuerbach nachhaltig hergestellten Holz- und Pelletsheizungen und Pellet-Hybrid-Wärmepumpen stehe das Unternehmen für Effizienz. Die Auftragssituation sei gut, so Huemer. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

10  Kommentare expand_more 10  Kommentare expand_less