Lade Inhalte...

Innviertel

Rieder Soldaten ab Jänner Teil einer battle group

Von Dieter Seitl   20. Dezember 2017 02:31 Uhr

Rieder Soldaten ab Jänner Teil einer battle group für internationale Einsätze
Mit Schützenpanzern auf Übung in Norddeutschland

RIED/INNVIERTEL. Evaluierung im Rahmen einer Übung in Deutschland mit Bestnoten bestanden.

Nach einer Evaluierung auf Basis von NATO-Kriterien im norddeutschen Bergen steht fest: Das Rieder Panzergrenadierbataillon 13 ist bereit – combat ready – für den internationalen Einsatz im Rahmen einer "EU-battle group". Wobei sich das mögliche Einsatzgebiet auf einen Radius von 6000 Kilometern um Brüssel erstreckt, womit zum Beispiel auch Nordafrika in Frage käme.

Bei der Übung "quick lion" in Norddeutschland bewerteten internationale Beobachter, die Innviertler bestanden mit "excellence": In Anlehnung an das Schulnotensystem gab es vier Mal Sehr gut und ein Mal Gut. Derzeit zeichne sich zwar kein konkreter Einsatz ab, die Rieder stehen aber gemäß Vereinbarung ab Jänner bis Ende Juni bereit, so Oberst Alfred Steingreß, Kommandant des Panzergrenadierbataillon 13.

Krisenszenario geübt

"Wir sind bereit, wir haben nach der Übung die Rückmeldung erhalten, dass wir es gut gemacht haben. Wir können locker mithalten", sagt Steingreß im OÖN-Gespräch. Hauptszenario war eine Krise in einem fiktiven Land. "Wobei das Szenario realitätsnah anhand einer tatsächlichen Krisensituation aufgebaut war." Und es wurde beobachtet, wie die gestellte Aufgabe bewältigt wurde.

Den Großteil des österreichischen Kontingents stellen die Rieder, die "battle group" steht unter niederländischer Führung und wird auch mit Soldaten aus Belgien bestückt. Bei der Übung galt es nicht zuletzt, das Zusammenspiel der Abläufe und Einheiten zu überprüfen.

"Inwieweit die Kräfte zusammenpassen, da geht es zum Beispiel um Sprache, Funk und Verfahren." Kommuniziert wird auf Englisch. Das österreichische Kontingent bei der Übung umfasste 381 Mann – hauptsächlich aus Ried – die mit 110 Fahrzeugen, darunter 22 Panzern sowie drei Hubschraubern anrückten. Im Vorfeld gab es viel Vorbereitung samt Zertifizierung im Rahmen einer Übung im Sommer in Allentsteig.

Bei bereits absolvierten Auslandseinsätzen im Kosovo waren die Rieder mit Radpanzern unterwegs. Im Rahmen der "battle group" kämen sie mit ihren Ketten-Schützenpanzern des Typs Ulan zum Einsatz. Marschbereitschaft ist innerhalb von nur fünf Tagen herzustellen. "Das können wir! Wir haben auch Erfahrung aus unseren Kosovo-Einsätzen."

Berufssoldaten gesucht

Für die Kaderpräsenzeinheit und die Stabskompanie sucht das Panzergrenadierbataillon 13 weitere Berufssoldaten, vom Grenadier über den Kraftfahrer und Mechaniker bis zum Koch. "Wir können eine lebenslange Anstellung garantieren. Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber. Natürlich sind die Abläufe geregelt, wir haben aber grundsätzlich Gleitzeit. Der Verdienst passt. Unsere Truppe ist hochmotiviert, wir arbeiten permanent an Verbesserungen", so Oberst Steingreß.

Die Rieder Kaserne beschreitet im Werben um Soldaten neue Wege. Im Rahmen von Tagen der Stellungspflichtigen werden die angehenden Stellungspflichtigen der Region in die Kaserne eingeladen, um das Aufgabenspektrum kennenzulernen. Tage der offenen Tür werden regelmäßig gestürmt, sogar bei der jüngsten Rieder Herbstmesse traten die Rieder mit schwerem Gerät auf.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less