Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Innenminister Karner bei Drogen-Schwerpunktkontrolle in Oberösterreich

Von nachrichten.at, 09. Juni 2024, 10:11 Uhr
Innenminister Karner beim Lokalaugenschein in Oberösterreich Bild: Polizei OÖ

OBERÖSTERREICH. Innenminister Gerhard Karner machte sich vor wenigen Tagen ein Bild von der Polizeiarbeit in Oberösterreich.

Im Rahmen eines Lokalaugenscheines in Schwertberg war er bei Schwerpunktkontrollen gegen Drogenlenker im Straßenverkehr dabei. Derartige Schwerpunkte werden mehrmals im Monat in allen oberösterreichischen Bezirken durchgeführt.

"Die Spezialisten der Polizei zur Erkennung von Drogenlenkern leisten einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit im Straßenverkehr. Mit Drogen beeinträchtigte Lenker müssen aus dem Verkehr gezogen werden", so Innenminister Gerhard Karner am Rande der Schwerpunktkontrolle in Schwertberg.

90 Spezialisten für OÖ

Die Bundespolizeidirektion bzw. auch die Landespolizeidirektion OÖ haben in den letzten Jahren verstärkt Spezialisten zur Drogenerkennung ausgebildet. So stehen in OÖ knapp 90 Spezialisten, aufgeteilt auf alle Bezirke, zur Verfügung. Ebenso steht in jedem Bezirk zumindest ein Drogenvortestgerät im Einsatz. Weiters kann auf einen Pool von mehr als 20 Polizei-Vertragsärzten zurückgegriffen werden.

8.700 Anzeigen gegen Drogenlenker im Jahr 2023

Die Zahl der Anzeigen gegen Drogenlenker wurden in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert. Das ist vor allem auch auf die gestiegene Zahl an Spezialisten zur Drogenerkennung bei der OÖ Polizei zurückzuführen. 2019 wurden mehr als 4.300 Anzeigen erstattet, 2023 wurden knapp 8.700 Anzeigen erstattet. Das ist im Vergleichszeitraum von fünf Jahren mehr als eine Verdoppelung der Anzeigen (von 2019 auf 2023).

So läuft eine Krontrolle ab

  1. Verdacht auf Beeinträchtigung durch Drogen durch den kontrollierenden Polizisten
  2. Drogenvortest und Untersuchung durch den Arzt im Rahmen einer klinischen Untersuchung
  3. Ergibt klinische Untersuchung Verdacht auf Beeinträchtigung durch Drogen wird eine Blutuntersuchung durchgeführt
  4. Entzug der Lenkberechtigung
mehr aus Oberösterreich

29-Jähriger aus Leonding nach Aufruf wieder aufgetaucht

Zwei Frauen aus untergehendem Boot in Linz gerettet

Unwetter erreichten Oberösterreich: Hagel, Sturm und Starkregen im Salzkammergut

Lido Sounds: Aufbauarbeiten in "heißer Phase"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
dobisam (960 Kommentare)
am 10.06.2024 08:20

Wenn man den sogenannten "Alko-Test" verweigert und nicht ins Röhrl bläst, wird eine Alkoholisierung angenommen und dem entsprechend amtsgehandelt, das gilt bei jedem Polizisten. Wenn man einen Drogenschnelltest verweigert, muss man vom einem entsprechend ausgebildeten Spezialisten untersucht werden. Kein Wunder also, dass das Verhältnis Alko-Test zu Drogen-Test so unausgeglichen ist.

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.491 Kommentare)
am 09.06.2024 15:44

Und wann lässt er endlich die Tschick-Dealer kerkern 🙄

lädt ...
melden
antworten
dobisam (960 Kommentare)
am 10.06.2024 08:23

In wie Weit beeinflusst Nikotin Konsum, ich nehme an sie wollen Trafikanten verhaften lassen, das Fahrvermögen?

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.733 Kommentare)
am 09.06.2024 15:22

Was im Wahlkampf alles möglich ist im Land der Möglichkeiten!

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (10.303 Kommentare)
am 09.06.2024 12:54

Der Herr Karner soll besser eine Schaufel nehmen und den Freiwilligen einen Tag beim Aufräumen der Unwetterschäden helfen.

lädt ...
melden
antworten
santabag (6.229 Kommentare)
am 09.06.2024 14:03

Niemand braucht einen Maulhelden, der bloß im Weg steht und die anderen von der Arbeit abhält.

lädt ...
melden
antworten
jamei (25.539 Kommentare)
am 09.06.2024 11:33

"Innenminister Karner bei Drogen-Schwerpunktkontrolle in Oberösterreich" - hat er die Urin-Bescher entleert?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen