Lade Inhalte...

Oberösterreich

Initiativen gegen 110-kV-Leitungen rufen zur Demo

16. Februar 2019 00:04 Uhr

Initiativen gegen 110-kV-Leitungen rufen zur Demo
Protest gegen Freileitungen

LINZ. Zu einer gemeinsamen Kundgebung aufgerufen haben drei Initiativen, die sich gegen 110-kV-Freileitungen und für Erdkabel in ihren jeweiligen Gebieten aussprechen.

Die Veranstaltung soll am 28. Februar in Linz stattfinden. "Wir möchten der Landesregierung und der Energie AG klarmachen, dass sich die Bevölkerung der betroffenen Regionen nicht überfahren lassen will", sagt Michael Praschma, Sprecher der Initiative "110 kV ade", die sich gegen eine Freileitung zwischen Vorchdorf und Kirchdorf einsetzt. Sie tritt gemeinsam mit der IG Landschaftsschutz Mühlviertel und der Schutzgemeinschaft Innviertel auf.

Beginnen soll die Demonstration um 13.30 Uhr auf dem Martin-Luther-Platz an der Landstraße. Von dort ziehen die Teilnehmer vor das Landhaus, wo die eigentliche Kundgebung stattfinden soll. Die Organisatoren hoffen auf mehr als 1000 Teilnehmer.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

8  Kommentare 8  Kommentare