Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Ich weiß wirklich nicht, was diese Leute reitet"

Von Gabriel Egger, 20. Jänner 2022, 00:04 Uhr
Aufnahmen aus Kitzbühel Bild: Screenshot

SCHLADMING. Österreich hat mitten in der fünften Welle der Corona-Pandemie ein Après-Ski-Problem.

Nicht erst, seit Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner ein Partyvideo aus Kitzbühel veröffentlicht und sich danach dafür entschuldigt hat. Aufnahmen von hemmungslosen Feiern gibt es, wie berichtet, aus Skigebieten in ganz Österreich. Sie sind in den sozialen Netzwerken für jedermann abrufbar. Dort werden auch stolz die positiven Corona-Tests, die daraus resultierten, präsentiert. Bilder, die es auch aus Schladming gibt.

"Ich weiß wirklich nicht, was diese Leute reitet. Die Wirte haben die Verantwortung und sollten das unterbinden, aber ich frage mich auch bei jenen, die dort hemmungslos feiern, ob sie darüber nachdenken, was sie tun", sagt Christian Sulzbacher, als Bezirkshauptmann von Liezen auch für Schladming zuständig.

Lech wehrt sich gegen Videos

Es habe auch dort bereits mehrere Anzeigen gegeben, einige Verfahren laufen bereits. "Es ist ein Problembereich, den wir noch strenger kontrollieren werden", sagt er. Bei mehreren Verstößen eines Lokalbetreibers, wie sie leider auch schon vorgekommen seien, könne er sich auch eine "Einleitung der Gewerbeentziehung" vorstellen.

Das Skigebiet Lech am Arlberg wehrt sich indessen gegen die Videos , die Gäste im Internet präsentieren und mit dem Titel "Apres Ski 2021/2022" kennzeichnen. Der Großteil sei "nachweislich nicht aus diesem Jahr", sagt ein Hüttenbetreiber zu den OÖN. Man werde dagegen vorgehen, denn dadurch würden alle aktuellen Bemühungen untergraben. 

mehr aus Oberösterreich

Vierköpfige Gruppe nach "Hitlergruß" vor Geburtshaus in Braunau angezeigt

Von Hof zu Hof: Wanderer genossen Natur und Kulinarik in der Scharten

Brand in St. Pantaleon: Feuer dürfte in Kinderzimmer ausgebrochen sein

Schnee und Eis: Mehrere Unfälle auf der B126 zwischen Linz und Glasau

Autor
Gabriel Egger
Redakteur Oberösterreich
Gabriel Egger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

12  Kommentare
12  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
teja (5.852 Kommentare)
am 23.01.2022 10:04

Unser BP sitzt im Gastgarten um Mitternacht, feiert auf der After Party des Orfs. Die Tiere und der Pöbel sollen zu Hause bleiben.

lädt ...
melden
antworten
reinmar (398 Kommentare)
am 20.01.2022 14:40

Na was reitet diese Leute? Promigetue, Gier, Egoismus, unreife Persönlichkeiten mit der Psyche von Pubertierenden nur die können wenigstens nichts dafür.

lädt ...
melden
antworten
zeroana (1.503 Kommentare)
am 20.01.2022 13:23

Ungewählte Exekutivorgane sollten sich nicht politisch äußern. Wenn es ein Vergehen ist, ein Video in einem Gasthaus zu machen und dabei fröhlich auszusehen, dann kann seine Strafzettelschreiber losschicken sonst nichts. Außer für die Medien und die geifernden Denunzianten der Zeugen Coronas, gibt das ganze eh nichts her.

lädt ...
melden
antworten
joefackel (1.451 Kommentare)
am 20.01.2022 09:51

Ich weiß schon was die reitet: Ignoranz, Egoismus, Dummheit, Empathielosigkeit.

lädt ...
melden
antworten
Freitagskind (861 Kommentare)
am 20.01.2022 08:42

Alle geimpft ein großer Teil vollimunisiert wie es von Virologen verbreitet wird.
Also was soll da passieren
Die Impfung ist lt. Regierung das ultima ratio
Wenn die impfpflicht ab Februar da ist werden eh alle Maßnahmen aufgehoben und man braucht auch nicht mehr testen

lädt ...
melden
antworten
joefackel (1.451 Kommentare)
am 20.01.2022 09:50

"Vollimmunisiert" wird nur von Ignoranten und Schwurblern behauptet.

"Bestmöglich geschützt" ist der korrekte Terminus.

lädt ...
melden
antworten
Gabriel_ (3.443 Kommentare)
am 20.01.2022 10:50

die Nachrichten.at sind ignorante Schwurbler?

https://www.nachrichten.at/politik/landespolitik/live-ab-10-uhr-oberoesterreich-startet-impflotterie;art383,3487444

lädt ...
melden
antworten
zeroana (1.503 Kommentare)
am 20.01.2022 13:24

Sobald man das 5G Hendi in der Hand hat geht der Imfschutz flöten - das darf man aber offiziell nicht wissen....

lädt ...
melden
antworten
netmitmir (12.413 Kommentare)
am 20.01.2022 17:17

Wo habens den gnadenlosen Blödsinn her ? Vom Dr phy./ med./ psy. Kickl.
Ehrlich !
Man kann sich schon für eine Partei/ Idee begeistern , aber man sollte sich deswegen nicht zum totalen Trottel machen.

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.313 Kommentare)
am 20.01.2022 21:22

Das haben Sie doch hoffentlich satirisch gemeint.

Falls nicht: 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

lädt ...
melden
antworten
Gabriel_ (3.443 Kommentare)
am 20.01.2022 06:48

Schifahren und Gastro sind doch 2G vorbehalten?

Aber irgendwie lustig ist dieser Satz schon, während der "gefährlichsten Pandemie" seit Jahrzehnten: "Dort werden auch stolz die positiven Corona-Tests, die daraus resultierten, präsentiert."

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (7.829 Kommentare)
am 26.01.2022 16:01

Ich wünsche diesen Leuten einen Verlauf, der sie gerade eben nicht ins Krankenhaus führt – denn sonst nehmen sie noch allen Leute, die wirklich krank werden oder Unfälle haben, die Betten weg.

Sie sollen sich nur eine Woche lang richtig mies fühlen.

Und wenn sie sich dann noch Long Covid einfangen, hält sich mein Mitgefühl in überschaubaren Grenzen.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen