Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Heimisches Frischgemüse schon im Handel erhältlich

Von OÖN, 15. Mai 2024, 20:11 Uhr
Heimisches Frischgemüse schon im Handel erhältlich
In Oberösterreich werden 80 verschiedene Gemüsesorten angebaut. Bild: VOLKER WEIHBOLD

LINZ. Warme Witterung bringt regionales Gemüse historisch früh in Regale der Lebensmittelhändler.

Bereits Ende Februar konnten heuer die ersten Gemüsesorten auf den oberösterreichischen Äckern angepflanzt werden. Durch die optimalen Anbaubedingungen können die reifen Feldfrüchte – wie Radieschen, Salate und Kohlrabi – nun auch um zehn bis 14 Tage früher als üblich im Handel gekauft werden.

Bei den Rahmenbedingungen bestehe aber Luft nach oben, heißt es vonseiten der Landwirtschaftskammer Oberösterreich (LKOÖ). Das Verbot bestimmter Pflanzenschutzmittel schränke beispielsweise die Wettbewerbsfähigkeit ein, wenn diese in den Nachbarländern weiterhin verwendet werden dürften. Das schlage sich auch in den Zahlen der Gemüsebauern nieder, die laut Schätzung des Gemüsebaureferats im Vergleich zum Vorjahr um fünf Betriebe von 184 auf 179 gesunken sind. "Wiederholt ist nach dem Rückgang 2023 um 111 Hektar leider auch für 2024 ein Flächenrückgang um weitere 97 Hektar zu erwarten", so Franz Waldenberger, Präsident der LKOÖ, in einer Presseaussendung.

70.000 Tonnen Gemüse

Für die aktuelle Saison werden dennoch etwa 70.000 Tonnen Gemüse erwartet – in 80 verschiedenen Sorten–, die einen Gesamtproduktionswert von 33 Millionen Euro ergeben. Obwohl nahezu überall in Oberösterreich Gemüse angebaut wird, ist der Bezirk Eferding allein für rund die Hälfte der Produktion verantwortlich. Der flächenmäßige Anteil von biologisch angebautem Gemüse ist mittlerweile auf 29 Prozent angewachsen.

mehr aus Oberösterreich

Fliegerbombe auf Areal der Brau Union in Linz entschärft

Lebenszeichen der vermissten Linzerin auf Facebook oder üble Hacker-Aktion?

Mostdipf-Gala: Mit Schmäh und viel Herz

Zahl der Firmlinge hat sich seit 1995 fast halbiert

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen