Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Freundschaftsdienst mit Folgen: Innviertler kam unter Drogeneinfluss zur Polizei

Von nachrichten.at, 27. Februar 2024, 08:38 Uhr
Polizei Symbolbild
(Symbolbild) Bild: VOLKER WEIHBOLD

BRAUNAU. Eine Braunauer Polizeistreife führte am gestrigen Montag Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt Alkohol und Drogen im Straßenverkehr durch.

Gegen 21:10 Uhr wurde in Schalchen ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Braunau angehalten und kontrolliert. Die Polizisten stellten sofort fest, dass der junge Mann mehrere Symptome aufwies, welche auf eine Beeinträchtigung durch Suchtgift hindeuteten. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Eine Ärztin stellte bei der anschließenden klinischen Untersuchung die Fahruntauglichkeit fest.

Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Gegen 23:30 Uhr kam ein 21-jähriger ukrainischer Freund des Angezeigten, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau, zur Polizeiinspektion Mattighofen, um den Autoschlüssel des 19-Jährigen abzuholen.

Auch bei ihm bemerkten die Polizisten sofort eine Beeinträchtigung. Ein Drogenschnelltest verlief ebenfalls positiv und er wurde von einer Ärztin als fahruntauglich befunden. Auch er wird angezeigt.

mehr aus Oberösterreich

Oberösterreichs Lebensmittelaufsicht: "2023 war das Jahr der Kakerlaken"

Urfahraner Markt: Alter Bierpreis, neue Attraktion

Schwerer Unfall in der Voest: Arbeiter (51) wurden Teile beider Beine abgetrennt

40. Zwillingstreffen in Braunau: Ein Zwilling kommt selten allein

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Philantrop_1 (172 Kommentare)
am 27.02.2024 19:05

...ein 21-jähriger ukrainischer Freund... fuhr auch mit Drogen im Blut hier umher - wow, diese ARMEN müssen wir ja sooo unterstützen!

Meine ganze Verwandtschaft u. Bekanntschaft wäre noch nie auf die Idee gekommen, Drogen zu nehmen.

Aber hohe Steuern u. a. Abgaben zahlen wir, um die ach so Bedürftigen rundum zu versorgen, damit sie den Rücken frei haben für drogenintesivierte Vergnügungen.

lädt ...
melden
dobisam (892 Kommentare)
am 27.02.2024 12:49

Voll verständlich, wenn der beeinträchtigte Zustand der Normalzustand ist, dann merkt man eben nicht, dass man beeinträchtig ist.

lädt ...
melden
Gelesen (714 Kommentare)
am 27.02.2024 12:34

Die finanziellen Zuwendungen sind eindeutig zu hoch weil Sie sich davon Drogen kaufen können. Und natürlich Freifuß, als Österreicher bist eingesperrt.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.172 Kommentare)
am 27.02.2024 09:33

Gerne öfters, derartige Kontrollen finanzieren sich selbst.

Schön doof, angesoffen oder -gekifft das Auto bei der Polizei abzuholen.

lädt ...
melden
DonMartin (7.488 Kommentare)
am 27.02.2024 10:10

Ab April wird man zusätzliche Polizisten auf der Straße benötigen.

lädt ...
melden
DonMartin (7.488 Kommentare)
am 27.02.2024 09:29

Alkohol und Drogen im Straßenverkehr, und dann jammern, dass alles so teuer wird.

lädt ...
melden
edith1966 (782 Kommentare)
am 27.02.2024 09:10

Das haben betrunkene auch schon gemacht ist nix neues
Aber in beiden Fällen Dummheit wird bestraft

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen