Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Entwurmungsmittel ausverkauft

16. November 2021, 06:00 Uhr
Entwurmungsmittel ausverkauft
Ivermectin vielerorts vergriffen (apa) Bild: APA/BARBARA GINDL

LINZ. Ivermectin ist ein Entwurmungsmittel, wird hauptsächlich in der Veterinärmedizin bei Pferden und Kühen eingesetzt. In einschlägigen Kreisen allerdings auch als Medikament gegen eine Covid-19-Behandlung empfohlen. Auch von FPÖ-Chef Herbert Kickl.

Die Nachfrage nach dem Medikament ist auch in Oberösterreich groß. "Ivermectin ist immer wieder ausverkauft und das obwohl es rezeptpflichtig ist", sagt Thomas Veitschegger, Präsident der Oberösterreichischen Apothekerkammer. "Da braucht es erst einmal einen Mediziner, der dieses Medikament zur Vorbeugung und Behandlung von Würmern auch verschreibt."

Veitschegger betreibt selbst eine Apotheke in Bad Leonfelden, hier musste bereits Ivermectin aus Frankreich nachbestellt werden.

Primar Christopher Lambers beantwortet Fragen der OÖN-Leser zum Thema:

Pferdedosis eingenommen

"Viele Leute nehmen das Medikament völlig falsch ein. Sie nehmen die weitaus höhere Dosis, die eigentlich für Pferde gedacht ist", sagt Veitschegger. "Es gab schon Vergiftungen."

Bereits im März warnte das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen vor dem Einsatz von Ivermectin gegen Corona, auch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) riet von Ivermectin außerhalb klinischer Studien ab. (mis)

mehr aus Oberösterreich

SP kontert Steinkellner: "Strafgelder bereits für Pflegeheime zweckgewidmet"

Skifahrer krachten in Hinterstoder zusammen: schwer verletzt

Messerattacke: Täter kommt in vollbetreute Wohneinrichtung

Gericht lässt Westring-Gegner abblitzen - "Wir geben nicht auf"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

291  Kommentare
291  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
tarantino7 (1.118 Kommentare)
am 18.11.2021 00:32

Twitter:
"Familie im Bezirk Rohrbach hat Entwurmungsmittel eingenommen. Vater tot, Mutter und die beiden Kinder mit Multiorganversagen auf der Intensivstation
(Wird gerade verifiziert)"

Wenn das stimmt, dann sollte man den Kickl anzeigen ...

lädt ...
melden
BamBam1987 (4.103 Kommentare)
am 17.11.2021 20:06

Fast unfassbar, wie depat man sein kann - ich würd’ stattdessen Pferdebetäubungsmittel vorschlagen, das ist noch ausreichend vorhanden… Geistesgestörte Lemminge…

lädt ...
melden
Fafnir (372 Kommentare)
am 17.11.2021 19:45

Behandlung dieser Spasten sofort einstellen, hab gehört in der MFG und FPÖ Parteizentrale kann geholfen werden.

lädt ...
melden
netmitmir (12.398 Kommentare)
am 17.11.2021 10:59

Panik bei der türkisen Parteizeitung, die Zensur kommt mit dem Streichen der nicht mehr nach. Da wird doch dem Weisen aus Meidling und seinen Jüngern glatt Politikversagen vorgeworfen . Das geht doch gar nicht

lädt ...
melden
HumpDump (4.609 Kommentare)
am 17.11.2021 11:11

Der Vorwurf, die Bundesregierung hätte nicht ausreichend mit Wurmmittel vorgesorgt für eine "frühzeitige Behandlung", wiegt extrem schwer.

lädt ...
melden
fko (2.273 Kommentare)
am 17.11.2021 10:34

Versucht Bill Gates eigentlich schon alle Eselentwurmungsmittel am Weltmarkt aufzukaufen?

lädt ...
melden
Ottokarr (1.716 Kommentare)
am 17.11.2021 08:16

Habe ich auch schon gemacht bei Rindern nach der Weidezeit ! Bei Schafen muss man das glaube ich 2 mal ihm Jahr machen - sind anfällig !! Das geht nach Lebendgewicht kostet glaub ich 140 Euro für 8000 - 10000 kg Lebendgewicht ! Man erkennt am Rötlichen Kot das die Tiere Würmer hatten ! Diese Packung reicht also für mindestens 100 Personen eher mehr !! Muss mal Tierarzt fragen - für was das noch hilft ???

lädt ...
melden
felixh (4.867 Kommentare)
am 17.11.2021 07:48

Da sieht man das Bildungsniveau!!! Warum nicht gleich Rattengift.

Wenn man den Politikern und Google mehr glaubt als den Ärzten.

lädt ...
melden
sandy008 (39 Kommentare)
am 17.11.2021 08:56

Dieses Mittel wird auch in der Humanmedizin verwendet. Nachlesen hilft.

lädt ...
melden
edita (3.639 Kommentare)
am 17.11.2021 15:15

Ja, ist ein Geheimtipp der blauen Medizinmänner.

lädt ...
melden
Mianoah (8 Kommentare)
am 17.11.2021 21:24

Natürlich! Gegen Krätze, Spulwürmer und Bandwurm. Nur dagegen.

lädt ...
melden
Isso (384 Kommentare)
am 16.11.2021 22:57

Alles im lot wurmmittl sponsert die fpö, pfizer usw. die övp

lädt ...
melden
Fragender (19.972 Kommentare)
am 17.11.2021 00:30

Gar nicht... das Entwurmungsmittel hat doch sogar einen Nobelpreis und macht gescheit!!!!!!

lädt ...
melden
waldfred (423 Kommentare)
am 17.11.2021 09:26

und der kickl ist praktisch der könig

lädt ...
melden
groma (1.001 Kommentare)
am 16.11.2021 22:47

Klar doch, das braucht nun der kleine Herbi K. für seine Würmerkur.

lädt ...
melden
seppl63 (1.039 Kommentare)
am 16.11.2021 23:47

Hoffentlich wurmt ihn danach nichts mehr...

lädt ...
melden
tarantino7 (1.118 Kommentare)
am 16.11.2021 22:22

Wenn die Schwurbler bzw. Impfgegner wüssten, dass Ivermectin mittels Gentherapie hergestellt wird, dann ... ohhh wait, da müsste man sich doch vorher informieren!!

lädt ...
melden
seppl63 (1.039 Kommentare)
am 16.11.2021 23:48

Und das Mittel kommt noch dazu von der Pharmaindustrie!!!111!1elf!!

lädt ...
melden
netmitmir (12.398 Kommentare)
am 16.11.2021 22:18

Wieso lese ich immer Enthirnungsmittel ? Kommt das von einem Freudschen Verwechsler oder einer vergessener Brille ?

lädt ...
melden
edita (3.639 Kommentare)
am 17.11.2021 15:18

Wer das nimmt, muss schon vorher enthirnt sein!

lädt ...
melden
Fragender (19.972 Kommentare)
am 16.11.2021 21:59

Gute Nachricht für bisher Impfverweigernde:

Das wunderbare Rindviecher-Entwurmungsmittel schützt auch vor Nebenwirkungen der Corona-Impfungen: schließlich hat es 2015 den Nobelpreis bekommen!

lädt ...
melden
seppl63 (1.039 Kommentare)
am 16.11.2021 23:51

Die Erfinder haben den Nobelpreis zurecht bekommen, immerhin ist es ein hochwirksames Medikament gegen Parasiten.

Dass es jetzt "gewisse Personen" entlarvt, konnten die Erfinder damals aber noch nicht wissen.

lädt ...
melden
zweitaccount (4.217 Kommentare)
am 16.11.2021 21:58

Was wäre, wenn man schreiben würde, völlig frei erfunden, dass die Nordkoreaner Knollenblätterpilze so zubereiten, dass sie ungiftig sind und ganz nebenbei noch der Grund sind, dass es dort kein Corona gibt?

Gäbe es bei uns Nachahmer?
Würde man sich als Erfinder dieses Schwachsinnes strafbar machen?
Hilft Knollenblätterpilz nicht vielleicht doch gegen Corona?

lädt ...
melden
Britta12 (295 Kommentare)
am 17.11.2021 08:28

Wetten, dass da die einzige Diskussion der Schwurbler sein würde "mit Covid gestorben, nicht an Covid... Wacht auf!"

lädt ...
melden
zakamenem (1.021 Kommentare)
am 17.11.2021 17:58

Doch dieser Pilz hilft gegen Corona. Ich war in Pjöngjang

lädt ...
melden
StefanieSuper (5.084 Kommentare)
am 16.11.2021 21:54

Wer zahlt eigentlich die Heilungskosten, die solche Typen verursachen, die nur um Kickl einen Gefallen zu tun Pferdemedizin an sich ausprobieren? Wir? Werden diese Leute dann auf der Psychiatrie gesund behandelt?

lädt ...
melden
AlfaSpider (79 Kommentare)
am 17.11.2021 18:18

Die müssen dann eh beim Tierarzt behandelt werden, da könnens nicht mit der e-Card abrechnen.

lädt ...
melden
Berkeley_1972 (2.211 Kommentare)
am 16.11.2021 21:31

Irre - alles schön bunt hier; dass die Verrückten immer mehr werden ist ein Zeichen der Wohlstandsgesellschaft.

lädt ...
melden
chemetsberger (619 Kommentare)
am 16.11.2021 21:22

Intelligente Menschen lassen sich nocht impfen!

lädt ...
melden
chemetsberger (619 Kommentare)
am 16.11.2021 21:23

nicht 🤭

lädt ...
melden
lndsmdk (17.215 Kommentare)
am 16.11.2021 21:32

Nein! Solche Menschen unterstützen die arme Pharmaindustrie indem sie eine Mittel einnehmen das für Tiere ist. Die noch lebenden "Arier" zeigen ihr Gesicht!

lädt ...
melden
lndsmdk (17.215 Kommentare)
am 16.11.2021 21:33

Ivermectin ist das einzige Mittel gegen Krätze = kleine Spinnen unter der Haut.

lädt ...
melden
lndsmdk (17.215 Kommentare)
am 16.11.2021 21:37

Ivermectin lähmt die Nerven- und Muskelzellen von Krätzmilben und tötet diese so zuverlässig ab. Die therapeutische Wirksamkeit dieses Wirkstoffs ist in Studien ausreichend nachgewiesen. Ivermectin ist das einzige Mittel gegen Krätze, das als Tabletten zur Verfügung steht. Die einfache Anwendung kann die Therapie erleichtern, insbesondere, wenn sehr viele Skabieserkrankte gleichzeitig behandelt werden sollen. Bei vereinzelt auftretender Krätze, wie sie in Deutschland üblicherweise vorkommt, wird in aller Regel zunächst Permethrin-Creme eingesetzt.

Wo keine Nerven, wo kein Verstand, man nehme Ivermectin!

lädt ...
melden
Ottokarr (1.716 Kommentare)
am 17.11.2021 08:22

Der Mensch ist ein Säugetier - sonst nix !!

lädt ...
melden
vinzenz2015 (45.565 Kommentare)
am 16.11.2021 21:32

Haben Sie Würmer??
Oisdann!!

lädt ...
melden
vinzenz2015 (45.565 Kommentare)
am 16.11.2021 21:40

Geht an chem

lädt ...
melden
tituspullo (1.395 Kommentare)
am 16.11.2021 21:15

Angeblich wirken die Entwurmungstabletten auch gegen Dummheit ! Na, lass man uns überraschen ! 😂😂😂😅😅😅🤣🤣🤣

lädt ...
melden
Wodan (279 Kommentare)
am 16.11.2021 21:33

Dann legen Sie sich schnell einen Vorrat an 👍🤣

lädt ...
melden
tituspullo (1.395 Kommentare)
am 16.11.2021 21:38

Bin leider nicht mehr dazu gekommen, da Sie vor mir waren und alles eingeräumt haben ! 🤣🤣🤣😂😂😂😅😂😂🤣🤣🤣

lädt ...
melden
Wodan (279 Kommentare)
am 16.11.2021 22:04

Aus Ihnen spricht der pure Neid🤔oder?
Und bei der nächsten Antwort bitte ein paar lustige Emojis mehr, die finde ich total toll.
Zeigt auch sehr deutlich, dass sie das Medikament dringend benötigen. 😪

lädt ...
melden
tituspullo (1.395 Kommentare)
am 16.11.2021 22:29

Probieren Sie mal Glyphosat, angeblich wirkt ! 😂😂😂😂🤣🤣🤣🤣😅😅😅😅🥳🥳🥳😟😟😟🤠🤠🤠🤓🤓🤓

lädt ...
melden
Wodan (279 Kommentare)
am 16.11.2021 23:00

Ich dachte Sie brauchen was?
Ich bin eingedeckt🥰

lädt ...
melden
lndsmdk (17.215 Kommentare)
am 16.11.2021 21:45

Wie alt sind sie? Das Aspirin blutverdünnend wirkt weiß ich seit dreißig Jahren.

Deshalb Tabletten nur wenn nötig!

Wie wurscht waren ihnen eigentlich die Impfungen in ersten halben Jahr ihres Babys?

lädt ...
melden
nowo2207 (55 Kommentare)
am 16.11.2021 21:08

Kommentar überflüssig. Quo vadis Austria?

lädt ...
melden
tituspullo (1.395 Kommentare)
am 16.11.2021 21:18

In abyssum irent ! 😎😎😎

lädt ...
melden
waldfred (423 Kommentare)
am 16.11.2021 20:51

ja fresst nur diesen dreck ihr habt es nicht besser verdient fpö witzfiguren

lädt ...
melden
hochhaus (1.821 Kommentare)
am 16.11.2021 20:47

Gegen eine Impfung laut schreien!

PFERDE-ENTWURMUNGS-Tabletten einnehmen!

Gehts noch doofer?

lädt ...
melden
tituspullo (1.395 Kommentare)
am 16.11.2021 21:40

Ja, und wie ! 🤣🤣🤣😂😂😂🤣🤣🤣

lädt ...
melden
Elenakaya (2.853 Kommentare)
am 16.11.2021 20:39

Das ist so typisch für Österreicher, die Hilferufe aus den Krankenhäuser negieren, Todeszahlen relativieren, alles und jeden der Lüge bezichtigen, der Wissenschaft das Misstrauen aussprechen und gleichzeitig Tier-Entwurmungsmittel kaufen von dem inzwischen erwiesen ist, dass es nur in einer toxischen Dosis wirkt.

Österreich kann wirklich stolz auf seine Bürger sein, sie bringen das Land regelmäßig in die internationalen Nachrichten. So hat während des österr. Faschings auch das Ausland etwas zu lachen.

lädt ...
melden
gedankenspieler (900 Kommentare)
am 16.11.2021 20:34

Diese Schlagzeile sagte eigentlich sehr viel über unsere Landsleute aus.

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen