Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Elektrisierende Stars auf dem Autofrühling

Von OÖN, 18. März 2023, 04:30 Uhr
Elektrisierende Stars auf dem Autofrühling
Der Autofrühling ist dieses Wochenende jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Bild: Volker Weihbold

LINZ. Ab heute im Design Center: ID. Buzz, BMW XM und Co - Die E-Mobilität ist auf Österreichs ältester Autoschau stark vertreten.

"Die Autohändler können’s kaum erwarten, wieder mit Leuten zu reden", sagt Autofrühling-Präsident Michael Schmidt. "Die Schauräume sind mittlerweile oft leer, die Kundschaft wandert ins Internet ab." Da sei eine Motorshow wie der Autofrühling die beste Gelegenheit, mit Autobegeisterten wieder ins Gespräch zu kommen. "Ich habe selten so eine emotionale, extrem freudige Stimmung bei den Autohändlern des Autofrühlings erlebt wie jetzt", sagt Schmidt.

Linz schielt nach Ried

Dass die 51. Linzer Motorshow an diesem Wochenende ein Erfolg wird, davon ist der BMW-Händler überzeugt: "Die Automesse in Ried stimmt mich positiv!" Die Innviertler Ausstellung war ein riesiger Erfolg. Schmidt wäre mit 12.000 bis 15.000 Besuchern "überglücklich".

Bild: VOLKER WEIHBOLD

199 Neuwagen von 37 Marken sind an diesem Wochenende im Linzer Design Center zu sehen – 44 davon sind reine E-Autos (BEV). Wie der BMW XM und der ID. Buzz von VW. Beide Modelle sind die elektrisierenden Stars in Linz. Einerseits wegen des neuen, prickelnden wie charmanten Designs, andererseits wegen der jungen, starken Technik. Aber auch an den anderen Ständen erwarten die Besucher attraktive Neuheiten. Wobei freilich die Verbrenner noch immer in der Mehrheit sind. "Nicht jede Antriebsart passt für alle Bedürfnisse", sagt Autofrühling-Sprecher Ernest Wipplinger. Für den einen sei ein E-Auto die bessere Wahl, für den anderen ein Diesel.

OÖN verlosen einen Nissan

Neben den traditionellen Auto-Ständen informieren aber auch andere Aussteller über diverse Themen. Wie der Club Mobil über Behindertenumbauten oder die Keba, die Linz AG und die Energie AG über Lademöglichkeiten (Wallboxen) für daheim.

Bild: VOLKER WEIHBOLD

Einen Höhepunkt des Autofrühlings gibt’s am OÖN-Stand: Hier wird ein brandneuer Nissan Qashqai e-Power verlost.

51. Linzer Autofrühling

Der 51. Linzer Autofrühling lädt am Samstag, 18., und Sonntag, 19. März, in das Linzer Design Center. Die Öffnungszeiten: jeweils 9 bis 18 Uhr.

Die Eintrittspreise blieben im Vergleich zum Vorjahr gleich: Erwachsene 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), Familien 20 Euro (2 Erwachsene, Kinder bis 15 Jahre; ermäßigt 16 Euro), Kinder 2 Euro (bis 15 Jahre), Behinderte 8 Euro (nur mit Ausweis).

Ermäßigten Eintritt gibt’s mit der OÖNcard, ÖAMTC- und ARBÖ-Gutscheinen sowie der 4youCard (JugendService OÖ).

mehr aus Oberösterreich

Wie grün und innovativ ist Oberösterreichs Schulalltag?

100 Jahre Zuversicht

Wenn die Natur die Grabpflege übernimmt

Asiatische Hornisse macht Jagd auf die Honigbienen

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
honguito (344 Kommentare)
am 19.03.2023 14:51

Was für ein Anachronismus. Und die oön unterstützen das sogar. Dreimal Daumen nach unten.

lädt ...
melden
antworten
daniglu (150 Kommentare)
am 19.03.2023 14:34

Ich hab dreimal hinschauen müssen auf die Preisliste von DoN: € 5,00 ! Für eine Leberkässemmel. Wahrscheinlich mit Blattgold.

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.158 Kommentare)
am 18.03.2023 13:18

Hab’s mir angetan. Nach wie vor zu viele Verbrenner am Markt 🫤

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen