Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Coronavirus: Todesfall und sechs Neuinfizierte in Oberösterreich

Von nachrichten.at, 03. August 2020, 16:39 Uhr
Klinikum Wels geflogen. Bild: VOLKER WEIHBOLD

LINZ. Seit Sonntag gab es sechs Neuinfektionen in Oberösterreich (Fälle aktuell: 381 mit Stand 12 Uhr). Die Welser Messe hat das Volksfest abgesagt.

Ein 84-jähriger Mann (mit Vorerkrankungen) aus dem Bezirk Wels-Land ist im Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Wels gestorben. Das ist der 65. Todesfall im Bundesland.

In Alten- und Pflegeheimen sind aktuell vier Mitarbeiter und ein Bewohner an Corona erkrankt. (Stand 3.8.20).

Bei Fällen, die auf Reiserückkehrer zurückzuführen sind, ist die Lage stabil, in Summe gibt 168 Fälle. Bisher gibt es 115 Fälle von Reisenden, die in Summe 53 Folgefälle ausgelöst haben.

In St. Wolfgang hat sich die Zahl der Infizierten auf 79 (+1) Personen erhöht. Alle Mitarbeiter in den von Covid-19-Fällen betroffenen Hotels werden heute und am Dienstag erneut getestet.

Im ganzen Bundesland wurden am Sonntag 510 Tests durchgeführt. Die Reproduktionszahl liegt in Oberösterreich bei 0,96 (Stand 30. Juli, Österreich: 1,04).

Welser Messe abgesagt

Die Stadt und die Messe Wels verkündeten indes, dass das Welser Volksfest 2020 ersatzlos gestrichen wird. Aufgrund der geltenden Vorschriften des Bundes zur Covid-19-Prävention sei es der Messe Wels nicht möglich, das für 3. bis 6. bzw. 10. bis 13. September geplante Welser Volksfest heuer abzuhalten. Auch wenn der Magistrat deutlich höhere Besucherzahlen - als in der Verordnung des Bundes vorgesehen - bewilligen könnte, gebe das der Messe Wels zu wenig Sicherheit, um das Volksfest mit der entsprechenden Vorlaufzeit planen zu können, hieß es in einer Presseaussendung der Stadt. Außerdem könne eine eventuelle zweite Covid-19-Welle dem Fest immer noch einen Strich durch die Rechnung machen.

mehr aus Oberösterreich

Mitten in Linzer Innenstadt: Hausbewohner verjagten Einbrecher (53)

Schiff hat Fäkalien in die Donau abgelassen: Anzeige

Nach Quad-Unfall: Trauer um Goiserer Feuerwehrkamerad

54-Jähriger aus Kollerschlag stürzte auf Baustelle in Kirchdorf in den Tod

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

29  Kommentare
29  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
ECHOLOT (8.856 Kommentare)
am 05.08.2020 06:13

ein 84 jähriger mit vorerkrankungen.......

lädt ...
melden
antworten
alpinisti (3.318 Kommentare)
am 04.08.2020 17:37

Einer Studie zufolge haben in Italien etwa 1,5 Millionen Menschen Antikörper gegen das Coronavirus entwickelt. Das sind sechsmal so viele, wie registriert wurden. Zu diesem Schluss kommt eine vom Gesundheitsministerium und dem Statistikamt Istat veröffentliche Studie. Demnach haben knapp 1,5 Millionen Menschen im Land Antikörper gegen das Virus entwickelt. Das sind sechsmal so viele, wie offiziell registriert wurden, sagte Istat-Direktorin Laura Sabbadini. Das entspreche 2,5 Prozent der Bevölkerung. Der Studie zufolge gab es große regionale Unterschiede. Diese würden zeigen, dass die dreimonatigen landesweiten Ausgangsbeschränkungen "absolut zentral" gewesen seien, um zu verhindern, dass der Süden des Landes so hart getroffen werde wie der Norden, sagte Pandemie-Regierungsberater Franco Locatelli. In der Lombardei hatten demnach schätzungsweise 7,5 Prozent der Menschen Antikörper, während es in der benachbarten Region nur 1,9 gewesen seien.

lädt ...
melden
antworten
alpinisti (3.318 Kommentare)
am 04.08.2020 17:40

Zum Vergleich: Auf der Insel Sizilien kamen der Auswertung zufolge nur 0,3 Prozent der Bewohner mit dem Virus in Kontakt. Locatelli zufolge kommt die Untersuchung auch zu dem Schluss, dass etwa 27 Prozent der Infizierten keine Symptome gezeigt haben. Die Studie zeige außerdem, dass die Todesrate in Italien mit der weltweit geschätzten Todesrate von 2,3 Prozent der Infizierten übereinstimmt.
Quelle: div. Nachrichtendienste, Studie hab ich selbst noch nicht gefunden

lädt ...
melden
antworten
alpinisti (3.318 Kommentare)
am 04.08.2020 17:44

Man kann daher davon ausgehen, dass die Dunkelziffer ca. 5 bis 10 x so hoch ist, nicht wie oft propagiert x20 oder noch höher. Die Letalität beträgt 2,3 Prozent. Von einer Herdenimmunität ist Italien auch noch meilenweit entfernt

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.624 Kommentare)
am 04.08.2020 22:14

Lt. CDC 0,26%

lädt ...
melden
antworten
alpinisti (3.318 Kommentare)
am 05.08.2020 01:13

das CDC nimmt scheinbar aktuell einen Bereich von 0,5-0,8% IFR an, mit best estimate 0,65 (https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/hcp/planning-scenarios.html#box), also deutlich höher als von Ihnen angegeben.

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.064 Kommentare)
am 04.08.2020 17:20

Der Sohn von meinem Freund
(hat beruflich viel mit „Zuwanderern“ zu tun) ist auch an Corona erkrankt,
war 6 Wochen zuhause geschwächt mit Fieber,
seit seiner Genesung geht er immer Plasma spenden👍

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.624 Kommentare)
am 04.08.2020 15:06

Übrigends sind 7.738 Millionen Menschen noch nicht als infiziert getestet.
Da geht noch was !

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.672 Kommentare)
am 04.08.2020 16:01

Berlindemofans nach Österreich einladen, dann haben wir schneller einen neuen Cluster!
Es lebe die Irr-ationalität!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.672 Kommentare)
am 04.08.2020 16:19

" da geht noch was" in Zusammenhang mit Toten erinnert fatal an Keller-Liederbücher!

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.624 Kommentare)
am 04.08.2020 22:16

7.738 Millionen sind 7,7 Milliarden nicht positiv Getestete.
Nicht 7,7 Millionen.

lädt ...
melden
antworten
taboraner (12 Kommentare)
am 04.08.2020 13:05

Und wieder ein völlig gesunder Mensch mitten aus dem Leben gerissen. Die Seuche wird uns alle töten traurig

lädt ...
melden
antworten
dachbodenhexe (5.703 Kommentare)
am 04.08.2020 13:23

TABORANER, bei Ihnen scheint das tägliche mediale schüren der Angst vor Corona schon volle Wirkung zu zeigen.

Eine Frage: Wie viele Menschen welche tatsächlich an Corona gestorben sind kennen Sie persönlich ?

Ich persönlich kenne weder einen Corona Kranken und auch keinen Corona Toten.

lädt ...
melden
antworten
Killerkaninchen (7.975 Kommentare)
am 04.08.2020 14:07

Ist das wichtig?

Würde das Sie in irgendeiner Weise beeinflussen, wenn Sie die Corona Toten persönlich kennen würden?

Warum sind Sie nicht Rettungsassistentin geworden? Da hätten Sie genug Tote gesehen.

Eine Bekannte von mir arbeitet am Frankfurter Kreuz als Rettungsassistentin an der Autobahn. Da sehen Sie jeden Tag Tote. Kinder, Erwachsene, alte und junge, Verbrannte, Verstümmelte ...

Vielleicht wäre das ja etwas für Sie?

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.672 Kommentare)
am 04.08.2020 16:05

Tv-Reportage von der Berlin-Demo: Die Absurdität der Kurzinterviews mit Teilnehmern die vor Hass schäumen macht deutlich: Argumentieren ist sinnlos!

lädt ...
melden
antworten
Killerkaninchen (7.975 Kommentare)
am 04.08.2020 14:07

Hoffentlich!

lädt ...
melden
antworten
Franz_1967 (510 Kommentare)
am 04.08.2020 08:33

Die OÖN gehört somit zu den von korrupten Politikern gekauften Zeitungen. Basti schafft an, was die miesen Schreiberlinge in der OÖN veröffentlichen. Tja, wo sind die Zeiten, als Journalisten noch selbst recherchiert haben. Aber es ist heute günstiger, direkt vom Auftraggeber das Geld und die dazugehörigen Artikel zu bekommen.

lädt ...
melden
antworten
Killerkaninchen (7.975 Kommentare)
am 04.08.2020 11:39

Am frühen Morgen schon betrunken?

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.672 Kommentare)
am 04.08.2020 16:10

Franzl
postet Irr-ationales aus der Blase.
Die ist absolut abgedichtet!
Lügenpresse = lachhaft dumm!
Franz kann ungehindert überall posten, nicht nur hier!
Austria ist nicht Nordkorea!
Ob franz das begreift?!?!

lädt ...
melden
antworten
StefanieSuper (5.204 Kommentare)
am 04.08.2020 08:17

Das tut mir als Welserin sehr leid, obwohl ich es erwartet habe. Wer soll denn in diesen Zeiten das Volksfest besuchen? Das Gewusel und die spontane Verbrüderung in manchen Hallen! Das Volksfest ausfallen zu lassen ist der richtige Schritt!

Wir hatten ja auch schon eine Seuche vor Jahrzehnten und das Volksfest und die Messe wurden 1954 sehr wohl abgehalten. Damals war die Wirtschaft wichtiger als die Gesundheit der Menschen. Die Spuren dieser Seuche - Kinderlähmung - an der viele vorwiegend Kinder gestorben sind kann man noch heute sehen, wenn ein nun älterer Herr mit seinem Dreirad durch Wels radelt. Es hat vielen das Leben gekostet und manche alle Chancen im Leben genommen. Dadurch hatten viele Familien ein Leben lang zu tragen gehabt. Und doch gibt es heute noch Dummköpfe, die ihre Kinder gegen Kinderlähmung nicht impfen lassen wollen. So wie es auch heute Dumme gibt, die sich nicht an die Abstandsregeln und Maskenpflicht halten wolle.
Größte Seuche ist nämlich die DUMMHEIT!!

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 04.08.2020 07:48

Die Absage ist wohl zwingend!

lädt ...
melden
antworten
Bergonzi (4.578 Kommentare)
am 04.08.2020 07:39

wie lächerlich müssen sich die Journalisten fühlen, die jeden Tag so einen Holler schreiben müssen!!!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.672 Kommentare)
am 04.08.2020 16:17

Wie lächerlich dumm die täglichen posts der BerlinDemofans!

lädt ...
melden
antworten
Killerkaninchen (7.975 Kommentare)
am 03.08.2020 23:52

Es geht hier doch einigen Postern nur darum zu jammern.

Egal was man macht, es ist falsch.

Werden einem die Corona Toten vorenthalten, dann heißt es : man würde bewusst falsch informiert oder es würden ihnen Informationen verschwiegen.

Werden sie veröffentlicht, dann gibt es auch was zu jammern.

In Deutschland gibt es eine relativ hohe Anzahl, die mit Corona aus dem Urlaub kommen, 2,5%. Das mag sich nicht viel anhören. Da aber der Test z.Zt. noch freiwillig ist und viele Leute ihn nicht wahrnehmen, dürfte die Zahl erheblich höher sein.

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.624 Kommentare)
am 04.08.2020 15:08

Unsere Firma wird wegen Reiserückkehrern 100% getestet.
Dauert halt die nächsten 3 Wochen.

lädt ...
melden
antworten
dachbodenhexe (5.703 Kommentare)
am 03.08.2020 22:31

Ich habe den Eindruck die OÖN haben sich nur noch auf Corona fokussiert .

Wie viele Todesfälle von alten Menschen gibt es täglich in Österreich ?

Es sind ungefähr 220 pro Tag.

An welchen Krankheiten sind die restlichen 219 alten Menschen gestorben ?

Warum versucht man die Leser mit dem einen angeblich Corona infizierten gestorbenen Menschen weiter in Angst zu versetzen ?

Es ist mittlerweile sehr offensichtlich, daß die OÖN nicht mehr objektiv berichten.

lädt ...
melden
antworten
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 03.08.2020 22:13

Hört endlich mit diesen vertrottelten Todesfällen auf oder hängt davon die Presseförderung ab,die der Fleischmann oder Fleischhacker des hl Basti vergibt

lädt ...
melden
antworten
FearFactory (453 Kommentare)
am 03.08.2020 20:57

84jährig mit Vorerkrankungen.

MIT, aber doch nicht AN.

lädt ...
melden
antworten
ECHOLOT (8.856 Kommentare)
am 03.08.2020 19:03

Achja..... Die täglichen zahlenspiel! Nicht zu überprüfen aber auch irrelevant fürs eigene Leben!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen