Lade Inhalte...

Oberösterreich

Abkühlung in Sicht: Der Hochsommer legt eine Pause ein

04. Juli 2022 00:04 Uhr

LINZ. Heute, Montag, bleibt es noch einmal heiß, bevor sich die Wetterlage ändert: Ab Donnerstag zieht kalte Strömung vom Atlantik auf.

"Ich hoffe, es haben noch alle die hochsommerlichen Temperaturen am Sonntag genossen. Denn nun steht uns eine unbeständige Wetterlage mit deutlichem Temperaturrückgang bevor", sagt Michael Butschek von der ZAMG.

Bereits heute, Montag, wechseln sich von Vorarlberg bis ins westliche Innviertel Wolken und kurze sonnige Abschnitte ab, bevor vor allem im Innviertel, danach auch im Zentralraum und in der Pyhrnregion die ersten starken Regenschauer und einzelne Gewitter auftreten. Diese können stellenweise kräftig ausfallen. In Oberösterreich liegen die Höchsttemperaturen zwischen 24 und 28 Grad. "Man merkt deutlich, dass sich die Kaltfront, die derzeit über Bayern liegt, zu uns bewegt", sagt Butschek.

Trockeneres, aber ein bisschen kühleres Wetter stellt sich ab morgen, Dienstag, ein. In der Früh ist zunächst im südlichen Bergland noch mit vereinzelten Regenschauern zu rechnen, am Vormittag wird es aber bereits im Norden des Bundeslandes freundlicher, und die Sonne bahnt sich ihren Weg durch die Wolkendecke. Das Thermometer erreicht Höchstwerte zwischen 23 und 27 Grad.

Ähnliche Temperaturen herrschen auch am Mittwoch, an diesem Tag wird es aber laut ZAMG-Meteorologen trockener. Nur vereinzelt treten Quellwolken auf, ansonsten bleibt es den gesamten Tag über sonnig. "Wenn man Aktivitäten im Freien plant, dann rate ich den Leuten definitiv, den Mittwoch ins Auge zu fassen", sagt Butschek.

Kühle Luft vom Nordatlantik

Auch am Donnerstag bleibt es zunächst sonnig bei Temperaturen bis zu 25 Grad, allerdings werden bereits am Nachmittag Regenschauer erwartet. "Ab Donnerstag kommt die kühle Luft vom Nordatlantik zu uns nach Oberösterreich, wodurch der Wind am Freitag stärker wird", sagt Butschek. In der Nacht auf Freitag kommt es zudem zu teilweise kräftigen Regenschauern. Der Wind aus Nord-Westen erreicht Spitzenwerte um 40 km/h, "dadurch fühlen sich die Temperaturen von 24 Grad deutlich kühler an", sagt Butschek. Am Wochenende bleibt es unbeständig. (kap)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

3  Kommentare 3  Kommentare