Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 10:11 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 10:11 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Kaltenbrunners 8000er-Welt entsteht um eine Million Euro

SPITAL/PYHRN. Museum soll zehntausende Touristen nach Spital am Pyhrn locken.

Kaltenbrunners 8000er-Welt entsteht um eine Million Euro

In den heimischen Bergen startete Kaltenbrunners Weg. Bild:

Mount Everest und Großer Pyhrgas: Diese Berge nennt Gerlinde Kaltenbrunner in einem Atemzug. Die Bergwelt der Ausnahme-Alpinistin aus Spital am Pyhrn wird ab Juni 2015 auf einem Platz in ihrer Heimat zu erleben sein: Die Räume des Stiftsgebäudes werden umgebaut, um Besucher in die 8000er-Welt zu führen. Als Höhepunkt sollen sie in einer Erlebnisbox nachempfinden, wie sich Wind und Wetter auf Expeditionen anfühlen. "Es soll mehr als ein Erinnerungsmuseum an Gerlinde sein", sagt Thomas Scholl, Pyhrn-Priel-Tourismus-Chef. Auch die heimischen Berge kommen darin nicht zu kurz und anderen lokalen Bergsteigern wird Platz eingeräumt.

Die Weite und das Extreme auf rund 250 Quadratmetern nachempfinden zu lassen, stellt den Künstler Peter Hans Felzmann vor eine schwierige Aufgabe. Kaltenbrunner, die im deutschen Bühl wohnt, machte am Mittwoch zwischen einer Vortragsreise einen Zwischenstopp beim Künstler in Linz. "Wir arbeiten eng zusammen", erzählt Kaltenbrunner, die mehr als ein Museum zu ihren Ehren wünscht. "Vielmehr ist es ein Projekt und touristischer Vorteil für die gesamte Region." 20.000 Besucher werden jährlich erwartet.

Das Budget beträgt eine Million Euro. Die Hälfte kommt aus dem EU-Förderprogramm Leader, den Rest steuern die Gemeinde, Sponsoren und Partner bei. Einen Kredit von 220.000 Euro nimmt die Wurbauerkogel GmbH auf.

Expedition auf Großen Pyhrgas

Eine weitere Idee: Vom Stiftsgebäude weg sollen die Besucher auf "Expedition" gehen können. Der Weg auf den Gipfel des Großen Pyhrgas ist mit rund 8,5 Kilometern in etwa so weit wie der Mount Everest hoch. Es soll auf Tafeln vermittelt werden, wo man sich im Himalaya befinden würde. Der Weg soll durch die Vogelgesang-Klamm führen. Es wird angedacht, die Klamm mit einem Klettersteig zu attraktivieren. Ein Basislager soll auf Höhe des Rohrauerhauses entstehen.

 

Erlebniswelt

Erlebniswelt

Im Stiftsgebäude in Spital am Pyhrn entsteht ein Hochalpinmuseum mit dem Arbeitstitel „Zwischen Himmel und Erde“, das auch Kaltenbrunners Leben erzählt. In einer Erlebnisbox werden Expeditionsbedingungen simuliert, in einem anderen Raum erhält man Tiefblicke.

Kommentare anzeigen »
Artikel Marlies Czerny 24. Oktober 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Böller setzte im Innviertel Thujen-Hecke in Brand

ANTIESENHOFEN. In Antiesenhofen (Bezirk Ried im Innkreis) ist am Sonntag gegen 20 Uhr eine Thujen-Hecke in ...

Tödlicher Verkehrsunfall in Scharnstein

SCHARNSTEIN. Ein 85-Jähriger prallte mit seinem Auto gegen eine Betonleitwand und erlag am Weg in das ...

Oberösterreich Wetter: Es bleibt windig und warm

Während das Wetter in großen Teilen Österreichs in der kommenden Woche instabiler wird, bleibt es in ...

Zu viert am Mofa: Zwei Jugendliche bei Alko-Unfall schwer verletzt

BAD ISCHL. Ein betrunkener 17-Jähriger hat am Ostersonntag in Bad Ischl einen schweren Unfall verursacht.

Streit um Parkplatz in Mauthausen eskalierte

MAUTHAUSEN. Weil ein Lenker seinen Pkw auf einem Behindertenparkplatz abgestellt hatte, sind am ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS