Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...

    ANMELDUNG

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Facebook-Foto auf Pullover: Steyrerin klagt

Von nachrichten.at, 19. März 2018, 09:15 Uhr
Facebook-Foto auf Pullover: Steyrerin klagt

STEYR. Erstaunt war eine junge Frau aus Steyr, als sie ein Foto von sich auf einem Pullover entdeckte. Das Motiv hatte sie vor sieben Jahren auf Facebook hochgeladen.

2011 hatte Ivana A. ein Selfie von sich auf Facebook hochgeladen. Sieben Jahre später findet sich das Motiv auf Pullovern einer Schweizer Modekette wieder. Das Label hatte das Bild ohne Einverständnis der Frau als Motiv für seine Kleidungsstücke genutzt. Auf dem Foto ist sie selbst mit dickem Winterpullover und Haube zu sehen. Wie es dazu kommen konnte, ist der Steyrerin ein Rätsel. Sie selbst erfuhr zufällig davon: Ihre Schwägerin hatte das Kleidungsstück im Jänner in einer Modeboutique der Schweiz entdeckt und sie darauf informiert. "'Bist das nicht Du?", hat sie gefragt und mir ein Foto per Whatsapp geschickt", erzählte Ivana A. am Samstag in der ORF-Sendung "Bürgeranwalt". Sie sei "total verwundert und schockiert" gewesen, so die Oberösterreicherin. 

Als sie kurze Zeit später auch in einem Geschäft in Steyr einen Pullover mit ihrem aufgedruckten Foto entdeckt, schaltet die junge Frau einen Anwalt ein. Durch die unerlaubte Verwendung des Fotos soll die Frau an ihrem Recht auf das eigene Bild geschädigt worden sein. Wie das Bild auf den Pullover gelangt ist, ist nach wie vor unklar. Die Spur führe nach Asien, wo auf Modemessen Designs für Alltagskleidung angeboten werden, erklärte Anwalt Hubert Niedermayr in der ORF-Sendung. Die beiden Modeketten, in deren Filialen der Pullover angeboten wurde, wollten sich zu dem Fall nicht äußern.

Pullover-Model wider Willen: Zum "Bürgeranwalt"-Beitrag

mehr aus Oberösterreich

Polizei wirbt mit Adventkalender um Personal

Josef Buchner: "Über Linz hing eine schwefelgelbe Wolke"

Pfleger im Mühlviertel soll wehrlose
82-Jährige vergewaltigt haben

Andreas Ortner: Er lebte für den Bau und den Boden

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

22  Kommentare
22  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung
Aktuelle Meldungen