Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. Februar 2019, 10:54 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. Februar 2019, 10:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Brand von Holzhaus im Mühlviertel: Zigarette als Brandursache

BAD ZELL. Eine brennende Zigarette dürfte jenen Brand ausgelöst haben, bei dem in Bad Zell (Bezirk Freistadt) am Mittwochvormittag der 57-jährige Besitzer ums Leben gekommen ist.

Bild: www.fotokerschi.at | FF Bad Zell

Es war um 10.10 Uhr, als Nachbarn beim Notruf den Brand meldeten. "Schon bei unserer Alarmierung hieß es, dass eine Person vermisst wird", sagte der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Bad Zell, Harald Wagner, nachrichten.at. Es wurde zunächst Alarmstufe 2 ausgegeben, diese wurde kurz darauf auf 3 erhöht. Zu Beginn wurden Einsatzkräfte von 13 Wehren gerufen. 

"Wir mussten zuerst einen Außenangriff starten, um der Flammen Herr zu werden", sagte Wagner. Als die Helfer schließlich in das Innere des brennenden Hauses vordringen konnten, suchten sie sofort nach der vermissten Person.

Gegen 10.30 Uhr war es dann traurige Gewissheit: Die Helfer fanden den leblosen Körper des 57-jährigen Besitzers unmittelbar vor der Ausgangstüre und brachten ihn sofort ins Freie. Für den Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät, er war bereits tot. 

Video: 57-Jähriger starb bei Holzhaus-Brand

 

Laut Polizei dürfte der 57-Jährige noch versucht haben, den Brand zu löschen und das Gebäude zu verlassen. Vermutlich aufgrund der starken Rauchentwicklung verlor er unmittelbar vor der Türe das Bewusstsein, stürzte und blieb dort bewusstlos liegen. Er dürfte dann durch die Rauchgase verstorben sein.

Zigarette als Brandursache

Nachdem die Feuerwehr die Flammen in den Griff bekommen hatte, untersuchte ein Brandermittler das ausgebrannte Haus. Dabei stellte sich heraus, dass das Feuer im Bereich des Schlafzimmers ausgebrochen war. Der Brand sei vermutlich durch „fahrlässigen Umgang mit Rauchwaren“ entstanden, hieß es von Seiten der Polizei.

Laut dem Bad Zeller Bürgermeister Hubert Tischler hat der 57-Jährige das in der Ortschaft Haslbach gelegene Wochenendhäuschen zuletzt dauerhaft bewohnt. Er habe eher zurückgezogen gelebt. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/nieg 03. Januar 2019 - 07:50 Uhr
Mehr Oberösterreich

Polizisten befreiten 21-Jährigen aus versunkenem Auto

UNTERWEITERSDORF. Ein 21-Jähriger ist Mittwochfrüh in Unterweitersdorf (Bezirk Urfahr-Umgebung) mit seinem ...

Großbrand in Innviertler Firma

RAAB. Zwölf Feuerwehren standen in der Nacht auf Mittwoch bei einem Großbrand einer Halle eines ...

Sie tauschte das Kopftuch gegen den Feuerwehrhelm

WILHERING. Vor drei Jahren flüchtete die Afghanin Nargis Gholami (17) nach Österreich, jetzt steht sie ...

"Endlich Schluss mit der Feriendebatte"

WIEN, LINZ. Oberösterreich startet mit den Herbstferien 2020.

Der Streit ums Hitlerhaus geht weiter

BRAUNAU/WIEN. Der Rechtsstreit um die Entschädigungssumme für das Geburtshaus Hitlers in Braunau zwischen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS