Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Pro & Contra: Verkraftet das ÖFB-Team die Ausfälle?

Von Harald Bartl und Günther Mayrhofer, 06. Mai 2024, 20:24 Uhr
ÖFB-Torhüter Pentz: "Geheime" Trainings in Ried
Niedergeschlagen: Alex Schlager am Sonntag vor dem Spiel gegen Rapid. Bild: GEPA pictures

Nach David Alaba und Sasa Kalajdzic sind Xaver Schlager und wohl auch Alexander Schlager bei der Europameisterschaft nicht am Ball.

Lesen Sie mehr dazu:

Harald Bartl
Harald Bartl
stellvertretender Ressortleiter Sport
PRO
Kollektiv

Wenn diese Nationalmannschaft eines in den vergangenen Monaten unter Beweis gestellt hat, dann jenes: Das Kollektiv steht immer über dem Einzelnen. Es ist nicht das erste Mal, dass die ÖFB-Auswahl in einem Spitzenspiel ohne David Alaba auskommen muss. Bei Xaver Schlager hilft zumindest, dass es im Zentrum die größte Dichte an Top-Spielern gibt. Auch wenn diese beiden Ausfälle – wie auch jener von Torhüter Alex Schlager – noch so schmerzen mögen: Teamchef Ralf Rangnick und sein Betreuerstab werden einen guten Plan entwickeln, um aus den aktuellen Gegebenheiten das Optimum herauszuholen. Natürlich ergibt das alles keine Erfolgsgarantie. Das wäre aber auch mit David Alaba und Co nicht anders.

Günther Mayrhofer
Günther Mayrhofer
Redakteur Sport
CONTRA
Rückschläge

Die Verletzungen von Xaver Schlager und Alexander Schlager waren zwei Rückschläge für Österreichs Fußball-Nationalmannschaft auf dem Weg zur EM. Ja, die Wahl zwischen einem fitten Alexander Schlager und dem nun wahrscheinlichen EM-Torhüter Patrick Pentz ist vielleicht Geschmackssache. Ja, gerade im zentralen Mittelfeld gibt es starke Alternativen zu Xaver Schlager. Es ist aber in jedem Fall eine Schwächung, wenn Teamchef Ralf Rangnick zwei absolute Stammspieler nicht zur Verfügung hat.

Rangnick wird elf starke Österreicher aufstellen. Sich aber jetzt einzureden, dass es keinen Unterschied ausmacht, wenn David Alaba, Sasa Kalajzdic, Xaver Schlager und Alexander Schlager ausfallen, ist ein Foul am Realitätssinn.

mehr aus Pro & Contra

Pro & Contra: Schafft Kaleen beim ESC einen Top-Ten-Platz?

Pro & Contra: Sind Selbstbedienungskassen ein Fortschritt?

Gratis-Bim in Linz: Eine gute Idee?

Pro & Contra: Hat die Jugend das Fortgehen verlernt?

Autor
Harald Bartl
stellvertretender Ressortleiter Sport
Harald Bartl
Autor
Günther Mayrhofer
Redakteur Sport
Günther Mayrhofer

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Coolman12 (302 Kommentare)
am 07.05.2024 08:21

Es sind auf alle Fälle herbe Verluste.
Kritik geht Richtung Medizin-Abteilung nach Leipzig. Xaver hat fast alle Pflichtspiele über 90 min. absolviert. Ihm mal eine Pflicht Pause verordnen, auch wenn er selber natürlich immer spielen will.
Das erwarte ich mir von einen guten Betreuerstab.
Speziell wenn alles schon entschieden ist.

lädt ...
melden
antworten
weinberg93 (16.411 Kommentare)
am 07.05.2024 10:49

Sag das dem RB Leipzig!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen