Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Blanc de Noir – der Weißwein aus Blauen Trauben

Von Hans Stoll, 26. Jänner 2024, 11:51 Uhr
Die heimische Sorte Blauer Portugieser wäre als Blanc de Noir gut geeignet.
Die heimische Sorte Blauer Portugieser wäre als Blanc de Noir gut geeignet. Bild: ÖWM Wien

Alter Hut – oder neuer Trend? Diese Frage taucht jüngst vermehrt in der Weinszene auf. Beim Blanc de Noir handelt es sich um einen Weißwein, der auf spezielle Art von Blauen Trauben (Rotweinrebsorten) produziert wird.

An sich stammt die Bezeichnung und die Produktion „Blanc de Noir“ aus Frankreich, hauptsächlich aus der Champagne. Der gleichnamige Edelschaumwein wird primär aus drei Rebsorten erzeugt: Chardonnay, Pinot Noir und Meunier. Letztere sind blaue Trauben.

Bei der Herstellung der Grundweine achtet man darauf, dass der Traubensaft (Most) keinen Kontakt mit der Beerenhaut hat, da selbige den Farbstoff enthält. Schon bei der Lese passt man akribisch darauf auf, dass die Schalen nicht verletzt werden, um keinen Farbstoff aus der Schale in den Most zu bekommen. Die weitere Produktion verläuft anschließend wie beim Weißwein. Kühle Gärung, in der Folge ein kurzes Reifestadium auf der Feinhefe und die Lagerung im Edelstahltank.

Somit gewinnt man einen Weißwein mit moderaten Säurewerten - blaue Trauben haben immer niedrigere Säurewerte als Weißweinsorten -, die von einer schönen Fruchtstruktur getragen werden. In Österreich eignet sich besonderes die Leitsorte Blauer Zweigelt für die Produktion dieser Spezialität.

Das Falkensteiner Paradeweingut Dürnberg präsentiert seinen Blanc de Noir mit erfrischendem Steinobst, eleganter Säure und der Leichtigkeit des Seins, was den Alkoholwert anbelangt. Aus Horitschon kommt vom Top Biorotweingut Iby die etwas kräftigere Variante: Der Blaufränkisch Herzenswunsch ist ein toller, kräftig-fruchtig- würziger Weißwein. 10 Jahre musste Eva Iby warten, bis Gatte Anton ihr diesen Herzenswunsch erfüllt hat und sich daran gemacht hat diesen Blanc de Noir zu Produzieren.

Eine heimische Rebsorte scheint dem Autor dieser Zeilen für diese Art des Weinmachens zudem noch prädestiniert zu sein: Der Blaue Portugieser - leicht, fruchtbetont nach Kirsche und Beeren und moderat was die Säure anbelangt. Vielleicht traut sich da ja mal wer drüber.

mehr aus Wein-Blog

Das Weinjahr 2023 – was bleibt an Erinnerungen?

Eiswein, flüssiges Gold des Winzers!

Hannes und Petra Harkamp: Prickelnde Erfolge am laufenden Band

Weinlese: Was es mit "Rage against the machine" auf sich hat …

Autor
Hans Stoll
Hans Stoll
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen