Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

4 österreichische Weingüter unter den Top 100 in den USA

Von Hans Stoll, 13. November 2023, 17:00 Uhr
Weinproduzentin Dorli Muhr
Dorli Muhr mit dem Blaufränkisch Spitzerberg: Top auch in den USA! Bild: Weingut Muhr - Herbert Lehmann

Neben Deutschland, der Schweiz und Skandinavien gelten die USA als einer der größten Exportmärkte für heimische Winzer, welche über entsprechende Lieferkapazitäten verfügen.

Da spielt es eine große Rolle und es ist mehr als eine Auszeichnung, wenn das führende amerikanische Fachmagazin "Wine & Spirits" jährlich ein Ranking der Top 100 Weingüter, welche den dortigen Markt bedienen, erstellt. In diese erlesene Liste schaffen es ausschließlich Weinproduzenten, die nach einem mehrstufigen Blindverkostungsverfahren die höchsten Punkte erreichen.   

Das diesjährige "Wine & Spirits Ranking" holt 4 Winzer aus Österreich vor den Vorhang, die es unter die Top 100 völlig verdient geschafft haben: Dorli Muhr aus Prellenkirchen (Carnuntum), Rudi Pichler aus der Wachau, das Weingut Moric (Mittelburgenland) und Wachter-Wiesler vom Eisenberg.

Es ist der Blaufränkisch von Dorli Muhr, aus der Top Lage Spitzerberg der (nicht nur) zu den besten des Landes gehört und regelmäßig an der 100 Punkte Marke kratzt. Eine Riede,  die zurecht als 1. ÖTW Lage eingestuft wurde und welche den etwa 60 Jahre alten Reben den sandigen Kalkboden bietet, der für ein unverkennbares Geschmacksprofil sorgt.

Der Wösendorfer Rudi Pichler wiederum zeichnet sich mit seiner Philosophie aus, authentische Wein aus den besten Lagen der Wachau zu produzieren. Handarbeit pur in den Weingärten auf der linken Donauseite bringen Grüner Veltliner und Riesling in der Smaragd Kategorie, die völlig verdient zu den besten des Landes gehören.

Der Apetloner Roland Velich hat sich, zusammen mit Bruder Heinz,  schon vor Jahren zum Ziel gesetzt, ebenso dem Blaufränkisch das zu geben, was diesem auch zusteht um sich als "Terroir Wein"  bezeichnen zu können! Ein Herkunftswein, der nicht durch Breite und Opulenz auffällig wird, sondern feingliedrig und engmaschig  seine ganze Eleganz ausspielt. Also ging es auf nach Neckenmarkt und Lutzmannsburg. Dort fand er unterschiedliche Böden, die dem Blaufränkisch dort zur vollen Größe in die Karten spielen.

Und noch einmal Blaufränkisch – dieses Mal zum Eisenberg! Auch da ist sich die Familie Wachter-Wiesler bewusst, was die Böden und das Klima zusammen mit konsequenter Handarbeit für die heimische Top-Sorte bewirken können. Wiederum keine uniformen, "gemachten" Weine, sondern ganz einfach Handwerk vom "Eisenberg"! Puristisch, kühle, feingliedrige und präzise Riedenweine!

Obendrauf darf festgehalten werden: Von den 4 Österreichern unter den Top 100 in den USA sind 3 Rotweinproduzenten! Wir sind somit beim Rotwein voll dabei und Blaufränkisch ist unser internationales Aushängeschild!

mehr aus Wein-Blog

Der Walk of Wine: Die kulinarische Entdeckungsreise im westlichen Weinviertel

Gober & Freinbichler: Einst Garagenwinzer, jetzt Top Adresse

Blanc de Noir – der Weißwein aus Blauen Trauben

Lukas Schiefermair – ein oberösterreichischer Winzer mit Leib und Seele

Autor
Hans Stoll
Hans Stoll
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
observer (22.203 Kommentare)
am 14.11.2023 08:40

Gratulation an die ausgezeichneten WinzerInnen. Es gibt in Österreich auch noch welche, die Weine erzeugen, die mindestens so gut sind, wenn nicht besser. Die sind allerdings nicht in so grossen Mengen verfügbar, dass sie für den Export eine Rolle spielen. Was den Blaufränkisch betrifft, so ist diese Sorte befähigt, sehr gute Weine zu ergeben, aber es gibt sehr viele, die andere Sorten bevorzugen. Es ist so ähnlich wie mit dem Grünen Veltliner.

lädt ...
melden
kpader (11.506 Kommentare)
am 14.11.2023 06:58

Kompliment. Ein paar Namen waren mir nicht geläufig.

lädt ...
melden
2020Hallo (4.291 Kommentare)
am 14.11.2023 06:40

Der Winzer der in der Corona Zeit nach Südafrika flog ist nicht dabei? 🤣😂

Nun seit dieser Aktion kaufe ich eh nix mehr von ihm!

lädt ...
melden
user_0815 (1.781 Kommentare)
am 14.11.2023 13:13

warum sollte er nicht nach Südafrika fliegen...?
Das kann Ihnen ziemlich Powidl sein.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen