Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Markt für Dämmstoffe in Österreich um ein Fünftel geschrumpft

Von OÖN, 28. April 2024, 06:31 Uhr
Markt für Dämmstoffe in zwei Jahren um ein Fünftel geschrumpft
Branchenverband: noch keine Trendwende Bild: colourbox.de

WIEN. Rückschlag für den Dämmstoffmarkt in Österreich: Nach dem Absatzhoch 2021, als mehr als 6,3 Millionen Kubikmeter an Dämmstoffprodukten verkauft wurden, gab es in den vergangenen beiden Jahren Dämpfer.

In Summe schrumpfte der Markt um rund 20 Prozent, der Mengenabsatz betrug im Vorjahr 5,2 Millionen Kubikmeter.

"Eine Trendumkehr ist aktuell leider noch nicht erkennbar. Zu langsam mahlen die Mühlen der Bürokratie", sagt Roland Hebbel, Vorstand der Interessenvertretung GDI 2050 (Gebäudehülle+Dämmstoff Industrie 2050). Hebbel spielt damit auf die Lage in der Immobilienbranche an. "Bis der Wirtschaftsmotor Bau wieder in die Gänge kommt, werden leider noch einige Monate vergehen."

Die Verdreifachung der Fördersummen bei Sanierung und das Wohnbaupaket der Bundesregierung seien zwar ein Hebel, aber es brauche nun Tempo bei der Umsetzung, "um die Zinsstützung für Wohnbaudarlehen bereitzustellen und positive Stimmung für die Notwendigkeit der Sanierung zu generieren", sagt Hebbel. Der GDI gehören sieben Mitgliedsfirmen an, darunter Internorm.

mehr aus Wohnen

Wie ein Möbeldesigner aus Pasching die "Schönheit im Minimalismus" sucht

Architekturkritik: Kulturzentrum: Das Dorf im Dorf

Umfrage: 85 Prozent der Mieter würden gerne im Eigentum wohnen

Kurt Asamers Familie kauft Medicent Salzburg von Signa Development

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
betterthantherest (34.355 Kommentare)
am 29.04.2024 14:02

So ist das.

Wenn man die Preise zwecks Gewinnmaximierung explosionsartig erhöht.
Kein Mitleid.

Kann jedem Interessierten nur raten, sich in Nachbarländern umzusehen.

lädt ...
melden
analysis (3.622 Kommentare)
am 28.04.2024 19:45

Anstatt zu jammern, könnte man sich auch bei der Ziegel-, Zement-u. Betonindustrie bedanken, welche mit kräftiger Unterstützung des Bau-u. Baunebengewerbes die Preise so getrieben haben, bis der Markt zusammengebrochen ist

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen