Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Auftragsmangel bei deutschen Baufirmen

Von OÖN, 15. Dezember 2023, 15:16 Uhr
Auftragsmangel bei deutschen Baufirmen
Hohe Kosten und steigende Zinsen führen zu Stornos. Bild: Volker Weihbold

MÜNCHEN. Die Lage im deutschen Wohnungsbau verschlechtert sich.

Im November klagten laut einer Umfrage des ifo-Instituts 49,1 Prozent der Unternehmen in der Branche über Auftragsmangel, nach 48,7 Prozent im Oktober.

Eine große Rolle spielen Stornierungen: Im November wurden 21,5 Prozent der Aufträge abgesagt. "Den Wohnungsbauunternehmen springen reihenweise die Kunden ab", sagte Klaus Wohlrabe, Leiter der ifo-Umfragen. Die Baukosten und das Zinsniveau ließen viele Bauherren verzweifeln.

Für einige Unternehmen wird das schwache Neugeschäft laut Umfrage gefährlich: 11,1 Prozent der befragten Unternehmen meldeten im November Finanzierungsschwierigkeiten. Im Oktober waren es 9,9 Prozent. Die Stimmung in der Branche lag im November auf dem niedrigsten Stand seit 1991. "Besserung ist im Moment nicht in Sicht", sagte Wohlrabe.

mehr aus Wohnen

Goldgräber, KI und neue Gesetze: Was die Immobilienmakler bewegt

Erlöse der Fensterhersteller sanken trotz höherer Preise

Baumit fordert mehr Willen bei thermischer Sanierung

Wabe um Wabe: Wie papplab am Erfolg baut

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen