Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Bike & Hike Tour auf den Erlakogel

Von Von Sabine Neuweg und Alois Peham, 25. Juni 2010, 00:04 Uhr
Bike & Hike Tour auf den Erlakogel
Unterwegs mit dem Mountainbike auf der aussichtsreichen Forststraße zur Spitzelsteinalm Bild: Alois Peham

Die Ebenseer Mountainbiketour durch das Rindbachtal zur Fahrnau-Jagdhütte und weiter zum Offensee bietet mit den Varianten hinauf zur Gasselhöhle und weiter zum Aussichtsplatz Spitzelsteinalm Möglichkeiten für Tag füllende Bike & Hike Touren.

Der Rindbach Wasserfall und die wilden Schluchten des Rindbachtales sind erster Blickfang bei der Anfahrt zu den Startpunkten für die Wanderungen. Zur Auswahl stehen die Gasseltropfsteinhöhle und der Erlakogel mit dem herrlichen Blick über den Traunsee. Bei entsprechender Kondition ist beides zu meistern, es lohnt sich aber, zweimal in diese herrliche Gegend zu kommen.

Die Aussicht auf ein erfrischendes Bad im glasklaren Wasser des Offensees ist im Sommer ein guter Grund, diese lange Tour dort zu starten. Entspannt rollt man auf Asphalt hinab Richtung Ebensee und biegt noch vor den ersten Häusern ein in die Forststraße, die hinüberführt zur Finkerleitensiedlung. Auf Asphalt geht es weiter nach Rindbach, wo die Forststraße durchs Rindbachtal beginnt.

Ein erster Abstecher führt zum kleinen Rindbachwasserfall, dann heißt es, in die Pedale treten. 600 Höhenmeter sind es von hier bis zum Beginn des Fußweges hinauf zur Erkundung der Welt der Tropfsteine. Weiter führt die Route auf der Forststraße, vorbei an der Spitzelsteinalm, bis zum Aussichtsplatz Spitzelsteinalm.

Von hier geht es zu Fuß über die nach Stürmen fast baumlose Kuppe zum Gipfel der Schlafenden Griechin. Phantastisch sind die Blicke über die wilde Landschaft rund um den Traunsee. Der weitere Verlauf der Strecke ist nicht mehr allzu anstrengend. Auf der Forststraße radelt man zurück bis zur Abzweigung bei der Brücke im Rindbachtal. Eine letzte Herausforderung ist der steile Anstieg hinauf in die Fahrnau. Eine kurze Schiebestrecke am schmalen Steig hinunter, dann rollt man der mehr als verdienten Abkühlung im Offensee entgegen.


Daten und Fakten

Ausgangspunkt: Parkplatz beim Jagdschloss Offensee
Anreise: über Gmunden nach Ebensee und weiter zum Offensee
Charakteristik: beschilderte Mountainbiketour meist auf Forststraßen, einige steilere Anstiege, Tragestrecke am Wanderweg Fahrnau - Offensee, für Gasselhöhle Jacke mitnehmen, Spitzelsteinalm nicht bewirtschaftet
Zeiten & Höhen: Fahrzeit pur: 4 Stunden, Distanz: 46 km, Höhenmeter: 1100, Fußweg Gasselhöhle: 1 Std. hin und zurück, 200 Höhenmeter, Fußweg Erlakogel: 2 Std. hin und zurück, 400 Höhenmeter
Offensee (655 m) – Ebensee (430 m) – Beginn Anstieg Gasselhöhle (1000 m) – Gasselhütte/höhle (1211 m) – Aussichtsplatz Spitzelsteinalm (1180 m) – Erlakogel (1575 m) - Abzweigung Brücke (720 m) – Fahrnau Jagdhütte (850 m)
Einkehr: Gasselhütte geöffnet von Mai bis September an Sa, So und Feiertagen,
Jausenstationen am Offensee
Karte: Kompass Nr. 19, Freytag & Berndt Nr. 284
Infos: www.ebensee.at


Buchtipp: Genuss-Biken in Oberösterreich, OÖNachrichten Edition by Trauner, oon-buecher@nachrichten.at

mehr aus Tourentipps

Wechselvolle Geschichte mit Weitblick

Auf den Predigstuhl und zur Rathlucken-Hütte

Rund um die Tauplitz

Eine Wintertour auf den Lahngangkogel

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen