Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wer im Alltag viel radelt, bleibt länger fit und gesund

29. April 2024, 18:41 Uhr
Wer im Alltag viel radelt, bleibt länger fit und gesund
Bild: Colourbox

Das Fahrrad ist ein ideales Gesundheitsgerät.

"Es ermöglicht eine gemütliche Bewegung, erlaubt aber auch ein leistungssportliches Workout. Egal wie man es anlegt, man erreicht damit immer einen gesundheitlichen Vorteil", sagt Helmuth Ocenasek, Allgemein- und Sportmediziner in Linz sowie Referent für Sportärzte in der Ärztekammer für Oberösterreich.

Auch für Erledigungen im Alltag sei das Rad sinnvoll: "Im Jahr kommen viele Kilometer zusammen", so der Arzt. Beim Radeln würden nicht nur das Herz-Kreislauf-System und die Atmungsorgane trainiert, sondern auch die Beinmuskulatur. Zudem würde der Halte- und Stützapparat vom Becken über Rücken bis zum Schultergürtel und Nackenbereich davon profitieren. "Es ist also eine Bewegungsart, bei der ein großer Anteil der Muskulatur gleichzeitig eingesetzt wird. Damit hilft sie, insgesamt fitter zu werden", sagt Ocenasek. Auch für Personen mit höherem Gewicht sei Fahrradfahren ideal, da Wirbelsäule und Gelenke geschont würden.

mehr aus Gesundheit

Linzer Mediziner erklärt: So funktioniert Akupunktur

Studie: Covid-19 bleibt gefährlicher als Influenza

Das erwartet Besucher bei der Langen Nacht der Forschung im Kepler-Klinikum

AstraZeneca will Umsatz bis 2030 fast verdoppeln

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Utopia (2.690 Kommentare)
am 02.05.2024 08:21

Wer rastet, der rostet. Alles was der Mensch kann, degeneriert, wenn es nicht genützt wird. Geistige Anstrengung ist ebenso wichtig wie körperliche. Wenn man die Essenszufuhr einschränkt, weil man sein Übergewicht loswerden will, ist Bewegung besonders wichtig, weil der Körper sonst glaubt, die Muskeln werden eh nicht benötigt, die kann ich als Nahrungsersatz nützen und die Muskeln werden abgebaut statt dem Fett.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen