Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Schilddrüsen-Knoten bei jeder fünften Frau über 50

05. Juni 2024, 11:47 Uhr
Silke Haim
Nuklearmedizinerin Silke Haim untersucht die Schilddrüse . Bild: Ordensklinikum

Der überwiegende Teil dieser Knoten ist gutartig, selten handelt es sich um ein Karzinom.

Die Schilddrüse ist ein kleines, aber wirkungsvolles Organ, das uns hormonell ein Leben lang beschäftigt und von dessen Hormonproduktion wir abhängig sind. Gerät das kleine Organ aus dem Gleichgewicht, können die Auswirkungen auf den Körper massiv sein.

Jede fünfte Frau über 50 hat einen Knoten in der Schilddrüse, mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit sogar auf 50 Prozent. "Der überwiegende Teil dieser Knoten ist gutartig, in den wenigsten Fällen handelt es sich um ein Schilddrüsenkarzinom", sagt Silke Haim, Nuklearmedizinerin im Ordensklinikum Barmherzige Schwestern in Linz und Referatsleiterin für ärztliche Betriebsräte in der Ärztekammer für Oberösterreich.

Silke Haim
Silke Haim, Nuklearmedizinerin im Ordensklinikum Barmherzige Schwestern in Linz und Referatsleiterin für ärztliche Betriebsräte in der Ärztekammer für Oberösterreich Bild: Ordensklinikum

Knoten als Zufallsbefund

In den meisten Fällen wird ein Knoten als Zufallsbefund im Rahmen einer Ultraschalluntersuchung gefunden, gelegentlich wird er auch von den Patienten selbst ertastet. Es ist ratsam, diese Knoten abklären zu lassen, um festzustellen, ob hier ein Operationsbedarf besteht oder ob eine Kontrolle im zeitlichen Verlauf ausreichend ist.

Körperliche Anzeichen können auf Funktionsstörungen unabhängig von knotigen Veränderungen hinweisen. "Besteht eine Schilddrüsen-Überfunktion, hat der Betroffene das Gefühl, auch im Ruhezustand auf Hochtouren zu laufen. Dies bemerkt man in erster Linie durch einen erhöhten Ruhepuls, vermehrtes Schwitzen und durch Unruhe", sagt Silke Haim. Zudem können sich bei einer Überfunktion unangenehme Nervosität und Angstempfinden bemerkbar machen.

Müde und antriebslos?

Eine Unterfunktion äußert sich durch unverhältnismäßige Müdigkeit und Antriebslosigkeit, erhöhten Schlafbedarf und kann zu depressiven Verstimmungen führen. In diesem Fall ist eine dauerhafte Medikation notwendig, bei einer Überfunktion ist in den meisten Fällen eine Heilung möglich und eine Medikation nur vorübergehend erforderlich.

"Ist aufgrund einer ausgeprägten Vergrößerung, einer suspekt knotigen Veränderung oder eines malignomverdächtigen zytologischen Befundes eine Operation indiziert, dann ist es wichtig, dass diese in einem darauf spezialisierten Krankenhaus durchgeführt wird", rät Schilddrüsen-Expertin Silke Haim. Vor allem bei Frauen mit geplanter Schwangerschaft ist eine Abklärung der hormonellen Versorgung mit Schilddrüsenhormonen wichtig.

Jod in der Schwangerschaft

Sind normal viele Schilddrüsen-Botenstoffe vorhanden, tritt eine Schwangerschaft leichter ein. Und auch das Ungeborene ist insbesondere in den ersten Schwangerschaftswochen auf eine ausreichende Hormonversorgung durch die Mutter angewiesen. Deshalb ist in der Schwangerschaft eine ausreichende Versorgung mit Jod empfohlen, da Jod die wichtigste Zutat in der Synthese der Schilddrüsenhormone darstellt.

Bei nicht erfülltem Kinderwunsch beziehungsweise bei wiederholten Fehlgeburten sollten die Schilddrüsenhormone überprüft werden und falls erforderlich eine medikamentöse Substitution eingeleitet werden.

mehr aus Gesundheit

Betrunken ohne Alkohol? Das gibt es tatsächlich

Jugendliche nehmen Verhütung ernst

Ein ganzer Tag nur für die Gesundheit

Warnung vor Liquid für elektronische Zigarette

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen