Lade Inhalte...

Gesundheit

Stärkerer Elektrosmog durch neue Stromzähler

08. Februar 2012 00:04 Uhr

Stärkerer Elektrosmog durch neue Stromzähler
Alte Zähler: Ausgedient?

Neue Stromzähler führen zu mehr Elektrosmog. Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) warnt jetzt vor negativen Auswirkungen auf die Gesundheit.

Die WHO hat 2001 niederfrequente Magnetfelder sowie 2011 auch hochfrequente elektromagnetische Felder als möglicherweise krebserregend für den Menschen eingestuft“, erklärt ÖÄK-Umweltreferent Gerd Oberfeld. Für Zwischenfrequenzen im Kilohertzbereich, wie sie bei der in Österreich favorisierten Anbindung vom Trafo zum „intelligenten Stromzähler“ SmartMeter auftreten, liegen Daten aus den USA vor: Sie zeigen ebenfalls ein erhöhtes Krebsrisiko. Auch so genannte Multisystemerkrankungen – dabei sind mehrere Organe bzw. funktionelle Systeme gleichzeitig betroffen – könnten häufiger auftreten. Weitere mögliche Folgen: Erschöpfungszustände, Lernprobleme, Depressionen.

Durch die Einführung der SmartMeter, will Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner bis 2018 95 Prozent aller österreichischen Haushalte abdecken.

3  Kommentare 3  Kommentare