Lade Inhalte...

Gesundheit

Handy-Sucht: Die Angst, nicht erreichbar zu sein

12. September 2015 05:56 Uhr

Handy-Sucht: Die Angst, nicht erreichbar zu sein
(Symbolbild)

Die Angst, von seinem Smartphone abgeschnitten und deshalb nicht up to date zu sein, hat bereits einen Namen: Nomophobie, ein Kunstwort, zusammengesetzt aus "No-Mobile-Phone-Phobie".

Besonders verbreitet ist diese Angst in Asien, heißt es in einer neuen Studie. Wie viele Menschen in Österreich betroffen sind, wurde noch nicht untersucht. Aber eventuell gebe es ein fehlendes Bewusstsein, dass sich das zu einer Suchtkrankheit steigern kann, so Christa Pölzlbauer, Vizepräsidentin des Österreichischen Bundesverbands für Psychotherapie. Die Abhängigkeit beginnt, "wenn es Stress bedeutet, einmal ohne Handy zu sein und Unruhe und Nervosität dazukommen. Dann wäre eventuell eine Kurztherapie vernünftig."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Gesundheit

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less